2609601

Zerstörung Teil 2: Rezo übt Kritik an Klimapolitik

06.09.2021 | 15:39 Uhr | Denise Bergert

Youtuber Rezo mischt sich mit Teil zwei seiner Zerstörungs-Videoreihe wieder in den Wahlkampf ein.

In seinem neuen Video „Zerstörung Teil 2: Klima-Katastrophe“ mischt sich Youtuber Rezo wieder in den Wahlkampf ein. Nach „Die Zerstörung der CDU“ kurz vor der Europawahl 2019 und dem vor zwei Wochen veröffentlichten „Inkompetenz“-Video , geht es nun der bisherigen Klimapolitik an den Kragen. In knapp 33 Minuten analysiert der Unternehmer und Kolumnist die bisherigen politischen Verfehlungen rund um die Klimakrise.

Gleich zu Beginn stellt Rezo die These auf, dass die aktuelle Regierung verfassungwidrige Gesetze beschließe, an ihren eigenen Zielen scheitere und Fortschritt aktiv verhindere. Mit schnellen Schnitten und Veranschaulichungen liefert der Youtuber anschließend Fakten zur Klimakrise und beleuchtet Nebeneinkünfte von Politikern. Das Quellenverzeichnis zum aktuellen Rezo-Video umfasst stattliche 13 Seiten.

Anstatt die ältere Generation anzugreifen, richtet sich Rezo am Ende seines Videos dieses Mal direkt an Menschen über 60. Er führt ihnen ihre Verantwortung an der Wahlurne vor Augen und betont, dass sie mit ihrem Kreuz über die Zukunft der jungen Generation entscheiden.

 

PC-WELT Marktplatz

2609601