2543465

Youtube-Downloader gesperrt wegen US-Musikindustrie

26.10.2020 | 13:19 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Auf Antrag der US-Musikindustrie wurde auf Github das populäre Projekt Youtube-dl entfernt. Es gibt massive Kritik.

Der Open-Source Youtube-Downloader Youtube-dl und alle damit zusammenhängenden Projekte sind aktuell nicht mehr über Github verfügbar. Hintergrund ist ein Antrag der US-Musikindustrie RIAA (Recording Instustry Association of America), die Github dazu aufgefordert hat, alle Seiten des populären Projekts und Nebenprojekte zu sperren. Der Vorwurf lautet: Über Youtube-dl könnten die Nutzer eine Urheberrechtsverletzung begehen, indem sie die über Youtube verfügbaren Musikvideos herunterladen. Auf Github wurde der entsprechende Antrag der RIAA zur Löschung von Youtube-dl und aller damit zusammenhängenden Projekte hier veröffentlicht.

Bei Aufruf der entsprechenden Github-Seiten werden die Nutzer darüber informiert, dass die Repositorien aufgrund einer DMCA-Anweisung (Digital Millenium Copyright Act) entfernt werden mussten.

Interessant ist, dass Github der Aufforderung nachgekommen ist, obwohl die RIAA dem Youtube-Downloader nicht explizit eine Urheberrechtsverletzung vorwirft. In dem Schreiben an Github weist die RIAA lediglich darauf hin, dass über Youtube-dl die Nutzer in der Lage versetzt werden könnten , eine Urheberrechtsverletzung mit Downloads von geschützter Musik über Youtube zu begehen. Und dies sei aufgrund der in den USA und - wie ausdrücklich auch erwähnt wird - in Deutschland geltenden Gesetze illegal.

In der Github-Community sorgt die Sperrung der Youtube-dl-Projekte für Unmut. Dabei wird darauf verwiesen, dass der Hauptzweck von Youtube-dl nicht sei, urheberrechtlich geschützte Musik-Videos herunterzuladen, sondern mit den Tools auch frei verfügbare und damit rechtefreie Inhalte herunterzuladen. Außerdem besitze Youtube ohnehin keinen wirksamen Kopierschutz, weshalb auch Youtube-dl nicht in der Lage sei, einen solchen zu umgehen. Hierzulande gilt zudem auch noch das Recht auf eine Privatkopie.

Ein kleiner Hoffnungsschimmer bleibt: Schaut man sich die Beschwerde der RIAA gegen Youtube-dl genauer an, dann ist dieser zu entnehmen, dass im Quellcode von Youtube-dl einige Beispiele für Youtube-Downloads gelistet werden, in denen konkret die Downloads von Musikvideos von Taylor Swift, Justin Timberlake und Icona Pop genannt werden. Eine Entfernung dieser Beispiele im Quellcode könnte dafür sorgen, dass Github die Youtube-dl-Projekte wieder freischaltet.

PC-WELT Marktplatz

2543465