2431416

YouTube stellt YouTube Gaming am 30. Mai ein

27.05.2019 | 15:35 Uhr | Michael Söldner

Google stellt das für Spieler gedachte Angebot YouTube Gaming aufgrund des geringen Interesses Ende Mai ein.

Mit YouTube Gaming wollte sich Google speziell an Spieler richten, zum 30. Mai will der Konzern diesen Versuch jedoch wieder aufgeben . Aus dem App Store und dem Google Play Store hat Google seine App schon verbannt. Dennoch will YouTube Computer- und Videospieler weiterhin bedienen und als Community stärken. Das als Konkurrenz zu Twitch entwickelte YouTube Gaming ging im Sommer 2015 an den Start. Ursprünglich wollte Google den Live-Streaming-Dienst Twitch übernehmen, doch Amazon kam diesem Plan zuvor. 

YouTube Gaming konnte jedoch kaum Fuß fassen. Der Großteil der Spiele-Streamer setzte zur Verbreitung der eigenen Inhalte lieber auf das normale YouTube. Mit dem Wegfall des Angebots soll youtube.com/gaming  als Anlaufstelle für Spieler dienen. Hier listet das Portal die besten Livespiele, empfiehlt neue Spiele oder zeigt alle abonnierten Inhalte aus dem Bereich Gaming an. Auch wenn der Versuch, Twitch zu beerben, nicht funktioniert hat, dürfte Google auch weiterhin eine wichtige Rolle beim Gaming der Zukunft spielen. Mit dem Streaming-Dienst Stadia will Google beispielsweise Spiele auf jedes beliebige Endgerät streamen. Die Berechnung erfolgt entfernt in einem Rechenzentrum. So ist es auch möglich, nur durch das Anklicken eines Links direkt ein Spiel zu starten. Dies soll die Interaktion zwischen Streamer und Zuschauer stärken.

Google Stadia: Alle Infos zum neuen Game-Streaming-Dienst

PC-WELT Marktplatz

2431416