1743948

Xperia Z weist ebenfalls Lockscreen-Sicherheitslücke auf

29.03.2013 | 05:33 Uhr |

Wie schon beim Galaxy S3 und Apples iPhone, lässt sich auch der Lockscreen des Xperia Z mit wenigen Handgriffen umgehen.

Vor wenigen Wochen entdeckten Sicherheitsexperten, dass sich die Lockscreen-Sperren von Samsungs Galaxy S3 und Apples iPhone mit einem bestimmten Button- und Tasten-Code umgehen lassen. Diese Sicherheitslücke weist nach neuesten Erkenntnissen auch Sonys neues Flaggschiff-Smartphone Xperia Z auf.

Bastler Scott Reed zeigt in einem YouTube-Video, wie die Sperre des Geräts von jedem Laien umgangen werden kann. Dazu ist lediglich die Eingabe einer bestimmten Zahlenfolge nötig. Anschließend erscheint ein Menü. Mit der Auswahl einer vorgegebenen Option schaltet sich das Xperia Z im Handumdrehen frei. Smartphone-Diebe könnten mit dieser Methode auf das Smartphone und alle darauf gespeicherten Daten zugreifen, ohne den Zugangscode zu kennen.

So machen Sie Ihr Smartphone sicher

Sony wurde bereits über das Problem informiert, hat jedoch bislang keine Stellungnahme abgegeben. Samsung bleibt für eine ähnliche Sicherheitslücke beim Galaxy S3 noch immer ein entsprechendes Update schuldig. Bei Apples iPhone hatte sich nach dem iOS-Update 6.1 ein vergleichbares Problem ergeben. Mit iOS 6.1.3 wurde das Leck inzwischen gestopft.

Sony bringt mit dem Xperia Z das bisher größte und leistungsstärkste Smartphone seiner Xperia-Serie auf den Markt. Es verfügt über einen 5-Zoll-großen LCD-Bildschirm mit Full-HD-Auflösung. Die Punktdichte liegt bei 440 ppi – mehr schafft bislang kein anderes Smartphone. Angetrieben wird das Xperia Z von dem Vierkern-Prozessor Qualcomm Snapdragon S4 Pro mit 1,5 GHz. Wie das Gerät in unserem Test abgeschnitten hat, erfahren Sie in diesem Video.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1743948