2547195

Xiaomi arbeitet an ausfahrbarer Smartphone-Kamera

11.11.2020 | 14:52 Uhr | Denise Bergert

Über den Micro-Blogging-Dienst Twitter hat der chinesische Elektronik-Hersteller Xiaomi zwei neue Smartphone-Kamera-Konzepte vorgestellt.

Der chinesische Elektronik-Hersteller Xiaomi hat in dieser Woche zwei neue Konzepte für Smartphone-Kameras vorgestellt. Bei dem ersten Modell handelt es sich um ein Teleobjektiv mit einer umgerechneten Brennweite von 120 Millimetern. Die Besonderheit an Xiaomis Tele-Linse: Ähnlich wie bei einer Kompaktkamera, kann sie als Tubus aus dem Smartphone-Gehäuse herausfahren. Die verlängerte Bauweise ermöglicht Xiaomi eigenen Aussagen zufolge die Integration einer verbesserten Bildstabilisierung, eine höhere Brennweite sowie eine größere maximale Blendenöffnung. Letzere lässt mehr Licht auf den Bildsensor und liefert so bei Dunkelheit detailreichere Bilder.

Bei dem zweiten Kamera-Konzept von Xiaomi handelt es sich um eine Tele-Makro-Linse mit einer umgerechneten Brennweite von 50 Millimetern. Die Kamera ist nicht ausfahrbar und kann mit ihrer klassischen Portrait-Brennweite auch auf sehr nahe Objekte fokussieren. Weitere technische Details zu seinen neuen Kamera-Konzepten hat Xiaomi leider nicht bekannt gegeben. Unklar ist auch, wann die beiden Kameras in ersten Smartphone-Modellen zum Einsatz kommen sollen.

PC-WELT Marktplatz

2547195