2571194

Offiziell: Xiaomi wird Elektroautos produzieren

30.03.2021 | 14:31 Uhr | René Resch

Nach zuvor unbestätigten Gerüchten macht es Xiaomi nun offiziell: Das chinesische Unternehmen steigt in den E-Auto-Markt ein.

Update vom 30. März 2021: Nach zuvor eher schwammigen Aussagen seitens Xiaomi ist es nun offiziell: Das chinesische Unternehmen plant konkret die Herstellung von Elektroautos. Die Bestätigung an die Investoren wurde dazu bereits verschickt und auch auf Twitter hat Xiaomi mitgeteilt, dass man in die Automobilbranche einsteigen wird.

Dazu soll eine eigenständige Tochtergesellschaft gegründet werden, um das Geschäft mit smarten Elektroautos zu starten. Zum Start wird Xiaomi 10 Milliarden RMB (rund 1,3 Milliarden Euro) investieren. Die Leitung der Tochterfirma übernimmt Lei Jun, der auch der aktuelle CEO von Xiaomi ist.

Weitere Details zu Xiaomis E-Auto-Unterfangen sollen während des "Xiaomi Mega Launch" geteilt werden. Dieser kann hier verfolgt werden:

News vom 01. März 2021 - Xiaomi äußert sich zu E-Auto-Gerüchten: Seit ein paar Tagen macht die Nachricht die Runde, dass der bekannte chinesische Elektronikhersteller Xiaomi wohl Interesse am Bau eines eigenen Elektroautos habe. Das Interesse der Medien hat den Hersteller nun dazu bewegt sich zu den Gerüchten zu äußern.

In dem veröffentlichten PDF, welches auch an Investoren gerichtet ist, macht das Unternehmen allerdings keine genauen Angaben. Eine konkrete Antwort bleibt also aus. So schreibt Xiaomi, dass es Notiz vom Medieninteresse genommen habe, aber bisher keine konkreten Pläne zur Herstellung verfolge.

Xiaomi-Mitteilung bleibt schwammig

"Der Konzern hat die Entwicklungen in der Elektrofahrzeugbranche aufmerksam verfolgt und die relevanten Branchentrends kontinuierlich untersucht. Der Konzern hat kein formelles Projekt bezüglich der Untersuchung zur Herstellung von Elektrofahrzeugen eingeleitet."

Aktuell ist also wohl noch nichts in Xiaomis Pipeline. Investoren wird in der Mitteilung noch ans Herz gelegt, nicht aufgrund von Spekulationen zu investieren.

Xiaomi wird den Markt ganz genau beobachten und abwägen, ob ein Einstieg in das Segment für das Unternehmen Sinn ergibt. Der Markt ist natürlich lukrativ und die chinesische Regierung steckt aktuell auch einiges an Geld in die Automobilindustrie, wovon das Unternehmen ebenfalls profitieren könnte. Die Chancen des Scheiterns in der Branche sind allerdings auch recht hoch. So bleiben die nächsten Schritte von Xiaomi abzuwarten.

PC-WELT Marktplatz

2571194