2536135

Xbox Series X: So viel kostet die Speicher-Erweiterung

24.09.2020 | 15:47 Uhr | Michael Söldner

Wer den Speicherplatz der Xbox Series X/S aufstocken möchte, muss dafür tief in die Tasche greifen.

Sowohl Xbox Series X/S als auch PS5 setzen auf schnelle SSDs für kommende Spiele. Zwar lassen sich auch weiterhin normale Festplatten per USB anschließen, diese stehen dann aber nur für Spiele der Vorgängergeneration (Xbox One/PS4) zur Verfügung. Für kommende Spiele wird jedoch zwingend eine SSD als Speicher vorausgesetzt. Angesichts der 1 TB (Xbox Series X) bzw. 500 GB (Xbox Series S) Speicher werden ambitionierte Spieler früher oder später eine Speicher-Erweiterung verbauen wollen. Microsoft hat sich nun zu den Kosten eines solchen Upgrades geäußert.

Demnach soll eine 1 TB große Erweiterungskarte für die Xbox Series X/S knapp 220 US-Dollar kosten. Bei Best Buy in den USA lassen sich schon entsprechende Vorbestellungen tätigen. Die Erweiterungskarte in der Größe einer Streichholzschachtel wird in einen Port auf der Rückseite der Konsole gesteckt und steht dann als zusätzlicher Speicher zur Verfügung. Da sich die Geschwindigkeit nicht von der ursprünglich verbauten SSD unterscheiden soll, können auch Spiele für Xbox Series X/S darauf installiert werden. Microsoft setzt auf einen proprietären Formfaktor, Seagate ist bislang der einzige Zulieferer für Microsoft. In Zukunft sollen aber auch weitere Hersteller dazukommen und auch unterschiedliche Speichergrößen will Microsoft anbieten.

Xbox Series X nach Vorbesteller-Chaos ausverkauft

PC-WELT Marktplatz

2536135