2539507

Xbox Series X/S: Speichererweiterung soll günstiger werden

09.10.2020 | 15:53 Uhr | Michael Söldner

Microsoft rechnet damit, dass Speichererweiterungen für die Xbox Series X/S schon bald günstiger angeboten werden.

Wer den knappen Speicher seiner Xbox Series X (1 TB) bzw. Xbox Series S (512 GB) erweitern möchte, ist nach der Veröffentlichung vorerst auf die in Zusammenarbeit mit Seagate entwickelte Speicherlösung angewiesen, die für 1 TB mit knapp 240 Euro zu Buche schlägt. Eine Alternative gibt es aktuell noch nicht. Nach Ansicht von Jason Ronald , Director of Program Management bei Microsoft, soll sich das aber schon bald ändern. Im Laufe der Zeit würden weitere Optionen und unterschiedliche Formen mit unterschiedlichen Kapazitäten angeboten. Für Microsoft stand mit der Seagate-Erweiterung eher eine einfache Option für den ersten Tag der Xbox-Verfügbarkeit im Fokus. Später werde es mehr Auswahl geben.

Nach Angaben von Ronald sollen früher oder später auch Dritthersteller eigene SSD-Erweiterungen anbieten können. Mehr Konkurrenz würde entsprechend zu einem Preiskampf führen, von dem die Spieler profitieren werden. Außerdem betonte der Microsoft-Manager noch einmal, dass der schnelle SSD-Speicher nur für Spiele für die Xbox Series X/S zwingend notwendig sei. Wer hingegen Spiele aus den vorangegangenen Xbox-Generationen auf seiner neuen Konsole nutzen möchte, kann einfach eine herkömmliche Festplatte über den USB-3.1-Anschluss der Xbox anschließen. Von schnelleren Ladezeiten können Spieler dann aber nicht mehr profitieren.

Erste mögliche SSD-Erweiterung für PS5 gesichtet

PC-WELT Marktplatz

2539507