2548871

Xbox Series X/S: Microsoft rechnet bis Mitte 2021 mit Knappheit

18.11.2020 | 16:19 Uhr | Michael Söldner

Die Knappheit der beiden neuen Xbox-Konsolen könnte nach Ansicht von Microsoft noch bis Mitte 2021 andauern.

Die Xbox Series X steht in den Startlöchern! Wir haben die Konsole ausführlich getestet und zeigen Euch in diesem Video 10 Dinge, die Ihr jetzt zum Launch wissen müsst. Braucht Ihr etwa einen Fernseher mit HDMI 2.1? Was hat die neue Oberfläche drauf und was kann eigentlich die kleine Version Xbox Series S?

► Alle Info zum nachlesen:
www.pcwelt.de/2545115

► Xbox Series X bei Amazon:
amzn.to/34XONIU

Wer sich zu Weihnachten eine Xbox Series X (500 Euro) oder Xbox Series S (300 Euro) gewünscht hat, dürfte leer ausgehen. Während die teurere Xbox Series X schon nach wenigen Stunden ausverkauft war, konnte man die Xbox Series S noch bis vor wenigen Tagen ordern. Nun ist jedoch auch die preiswerte Alternative überall vergriffen. Die Knappheit dürfte sich wohl auch in den kommenden Wochen und Monaten nicht legen, davon geht zumindest Microsoft aus. Auf der Jefferies Interactive Entertainment Virtual Conference teilte Xbox-CFO Tim Stuart mit, dass die Nachfrage die Produktionskapazitäten deutlich übersteigen würde . Für diesen Umstand entschuldigt sich der Konzern bei allen Spielern. Gleichzeitig gehe man aber davon aus, dass die Knappheit noch bis Mitte 2021 andauern könnte.

Xbox SeriesX/S im Test: Rasante Leistung zum fairen Preis

Seit zwei Monaten laufe die Produktion auf Hochtouren. Dennoch könne man die hohe Nachfrage der Spieler nicht befriedigen. Für das vierte Finanzquartal, welches bei Microsoft von April bis Juni 2021 reicht, erwarte man ein Angebots-Profil, welches sich besser mit der Nachfrage decken werde. Sicher sei aber noch nicht, dass in den Vorsommermonaten genügend Xbox-Konsolen vom Band laufen werden. Auch Sony kann die Nachfrage der Spieler nicht annähernd befriedigen. Wer nicht in der ersten Vorbesteller-Welle geordert hat, wird zum morgigen Launch am 19. November 2020 auch keine PS5 in den Händen halten können. Wann die Konsolen der zweiten Vorbesteller-Welle ausgeliefert werden, bleibt offen. Und ob es noch weitere Lieferungen vor Weihnachten geben wird, ist ebenfalls unklar. Ob beide Hersteller die Nachfrage schlicht unterschätzt oder durch die Coronakrise einfach nicht genügend Konsolen fertigen können, bleibt vorerst ungeklärt.

iFixit-Fazit: Xbox Series X ist recht gut reparierbar

PC-WELT Marktplatz

2548871