2444287

Xbox One erhält neue Start-Oberfläche

25.07.2019 | 10:41 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Microsoft spendiert der Xbox One eine neue Start-Oberfläche und schmeißt Cortana raus. Hier die weiteren Details.

Microsoft hat versehentlich eine Windows-10-Version geleakt, in der das neue Start-Menü zu sehen ist. Vollkommen mit Absicht gibt Microsoft dagegen einen Ausblick auf die neue Start-Oberfläche, die künftig die Besitzer einer Xbox One oder Xbox One X begrüßen wird. Im Laufe der Lebenszeit der Xbox One, die im Jahr 2013 auf den Markt kam, haben die Entwickler schon mehrmals das Design der Oberfläche verändert. Ein Jahr vor dem Start der 9. Konsolengeneration erhält die Oberfläche nochmal eine Generalüberholung, wie Microsoft mitteilt.

Die ersten Xbox Insider dürfen die neue Oberfläche bereits ausprobieren, ehe sie dann später im Jahr an alle Konsolenbesitzer ausgeliefert wird. Im Vergleich zu bisher wird die Oberfläche deutlich schlanker und stellt Spiele noch weiter in den Mittelpunkt. 

Laut den Entwicklern ist es das Ziel, die Oberfläche so anzupassen, dass der Spieler möglichst schnell das gewünschte Spiel starten kann. Außerdem soll es möglichst einfach sein, in ihr zu navigieren. Das habe man aus dem Feedback der Gamer erfahren und versuche dies nun mit der Neugestaltung zu erreichen.

Im neuen experimentellen Home-Design können die Spieler schneller denn je zwischen den Bereichen Xbox Game Pass, Mixer, Xbox Community und Microsoft Store wechseln. Hinzu kommt mehr Platz für die Kacheln der zuletzt gespielten Spiele.

Die Xbox Insider erhalten das Test-Design über die Alpha- und Alpha-Skip-Ahead-Rings zum Testen. Sie werden dazu aufgefordert, die Oberfläche ausgiebig zu testen und die Entwickler mit Feedback zu versorgen.

Es gibt aber auch eine weitere Neuerung: Cortana ist auf der Xbox One künftig nicht mehr der Standard-Sprachassistent. Nachdem Cortana unter Windows 10 bereits mehr und mehr in den Hintergrund rückt, wird sie auch auf der Xbox One zum Anhängsel degradiert. Wer Cortana fortan auf seiner Xbox One nutzen will, der muss die Cortana-App für iOS, Android oder Windows installieren und kann dann über den Xbox Skill für Cortana den Sprachassistenten weiterverwenden. Alternativ gibt es aber auch einen Xbox-Skill für Alexa, wodurch sich die Xbox One auch über Alexa-fähige Geräte und Befehle steuern lässt.

PC-WELT Marktplatz

2444287