2413729

Xbox Maverick: Günstigere Xbox One erscheint demnächst

06.03.2019 | 09:17 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Eine günstigere Variante der Xbox One mit dem Codenamen "Maverick" soll bereits ab Mai 2019 erhältlich sein.

Erste Hinweise auf die Xbox One "Maverick" gab es bereits Mitte Dezember 2018 und wir berichteten darüber. Nun scheint die neue Version der Xbox One in den Startlöchern zu stehen. Dies will jedenfalls die Website WindowsCentral von einer ihrer Quellen erfahren haben.

Konkret habe sich Microsoft auch schon für einen Namen für die neue Konsole entschieden. Sie wird demnach "Xbox One S All-Digital Edition" heißen. Holprige Namen ist man ja von Microsoft schon gewohnt. Die Konsole soll ab April 2019 vorbestellbar sein und dann ab Mai 2019 ausgeliefert werden. Einen Monat bevor also Microsoft seine konkreten Pläne für die nächste Xbox-Generation "Scarlett" offiziell vorstellen wird.

Mit der neuen Xbox-One-Variante wagt Microsoft als erster Hersteller ein Experiment und liefert als erster Hersteller eine neue Konsole ohne Blu-Ray-Laufwerk aus. Wie der Name schon andeutet. handelt es sich bei der Maverick nämlich um eine "reine digitale" Variante der Xbox One. Um ein Spiel darauf spielen zu können, muss dieses digital erworben und auf die interne (oder externe) Festplatte installiert werden. Die Konsole richtet sich also nicht an Gamer, die ihre Spiele lieber auf einer Blu-Ray kaufen und diese dann auch weiterverkaufen möchten. Und auch wer gerne Filme auf Blu-Rays guckt, wird mit dem Neuling nicht glücklich.

Ein interessantes Experiment dürfte die Xbox One Maverick aber dennoch werden. Vor allem kann Microsoft damit herausfinden, wie viele Gamer bereit sind, zu einer rein digitalen Spielekonsole zu greifen. Dafür ist diese dann auch etwas günstiger als eine Konsole mit Blu-Ray-Laufwerk. Gerechnet wird mit einer Preisersparnis von um die 100 Euro. Microsoft spart sich nicht nur die Komponenten für das Laufwerk, sondern muss auch an den Konkurrenten Sony keine Lizenzgebühr mehr für die Nutzung von Blu-Ray zahlen.

Für Gamer ist die Entwicklung dagegen nicht unbedingt immer vorteilhaft. Digital gekaufte Spiele haben einen Komfort.Vorteil: Man muss nicht jedes Mal die Disc wechseln, wenn man einen anderen Titel spielen möchte. Außerdem kann man rund um die Uhr neue Spiele kaufen, auch an Feiertagen oder kurz nach Mitternacht. Spiele auf Blu-Rays kann man dagegen weiterverkaufen und auch die Preise für Blu-Ray-Spiele fallen schneller. Im Microsoft Online Store bleiben die Preise für Spiele dagegen über längere Zeit stabil. Zwar gibt es regelmäßig Spar-Aktionen, allerdings fallen die vorübergehenden Preissenkungen nicht immer attraktiv aus. Traditionell verdienen Konsolenhersteller vor allem ihr Geld mit dem Verkauf von Spielen. Eine rein digitale Konsole ist damit für den Hersteller attraktiver.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2413729