2481239

Xbox Game Pass: Neuzugänge und Streichungen

16.01.2020 | 15:32 Uhr | Michael Söldner

Ab heute umfasst der Xbox Game Pass auf Xbox One die beiden Spiele Children of Morta und Tekken 7.

Mit dem Abonnement-Dienst Xbox Game Pass bietet Microsoft Spielern auf Xbox One und Windows 10 gegen eine monatliche Gebühr Zugriff auf über 100 Spiele. Für Konsolenspieler schlägt der Dienst mit 10 Euro monatlich zu Buche, PC-Spieler zahlen in den ersten drei Monaten nur einen Euro, danach knapp 12 Euro. Im Januar fügt Microsoft dem Xbox Game Pass fünf neue Spiele hinzu. Neben den seit Anfang Januar verfügbaren Games Grand Theft Auto 5, Frostpunk: Console Edition und Sword Art Online: Fatal Bullet wird die Bibliothek ab heute um die beiden Spiele Children of Morta und Tekken 7 erweitert. 

Bei Children of Morta handelt es sich um ein Action-Rollenspiel mit Koop-Modus. Tekken 7 hingegen richtet sich an Fans von Prügelspielen. Auf dem PC kommen das Aufbau-Strategie-Spiel Frostpunk und das Strategiespiel FTL: Faster Than Light hinzu. Im Gegenzug zu den Neuzugängen streicht Microsoft im Januar aber auch fünf Spiele aus dem Lineup des Xbox Game Pass. Dabei handelt es sich um Tom Clancy's The Division, Resident Evil 4, Tomb Raider: Definitive Edition, Mittelerde: Schatten des Krieges und Saints Row: The Third. Wann genau die Spiele nicht mehr verfügbar sind, bleibt vorerst unklar. Wer den Xbox Game Pass schon nutzt, sollte sich die fünf Games also schnell noch anschauen.

Xbox Game Pass: Microsofts Spieleflatrate wird attraktiver

PC-WELT Marktplatz

2481239