2542412

X51 5G: Erstes Vivo-Smartphone für Deutschland

21.10.2020 | 16:14 Uhr | Denise Bergert

Vivo expandiert in Europa und bringt sein Gimbal-Smartphone X51 5G für 799 Euro nach Deutschland.

Der chinesische Elektronik-Konzern Vivo zählt zu den fünf größten Smartphone-Herstellern weltweit. Der Konzern hat große Marktanteile in China, Indien und Südost-Asien. Nun expandiert Vivo auch in Europa. Das Unternehmen vertreibt seine Hardware ab sofort auch in Großbritannien, Frankreich, Italien, Polen, Spanien und Deutschland. Sein Debüt feiert Vivo in Deutschland mit dem Vivo X51 5G - einer Rebrand-Version des Vivo X50 Pro .

Vivo ist bekannt für experimentelle Hardware-Features wie In-Display-Fingerabdruck-Sensoren und Pop-Up-Selfie-Kamera, die sich mittlerweile auch bei anderen Herstellern durchgesetzt haben. Ein solches experimentelles Feature ist auch im Vivo X51 5G zu finden. An der Rückseite verbaut das Unternehmen eine neuartige Kamera-Linsen-Technik, die sich in der Natur an Chamäleon-Augen orientiert und durch einen speziellen Mechanismus Bewegungen ausgleichen soll. Im X51 5G wird die Bildstabilisierung bei der Aufnahme von Videos also nicht per Software, sondern durch eine spezielle Linsen-Technik gelöst. Davon soll die Hauptkamera mit 48 Megapixeln profitieren. Ebenfalls an Bord sind ein 13-Megapixel-Sensor, eine Weitwinkel-Linse mit acht Megapixeln sowie eine Periskop-Linse mit acht Megapixeln. Selfies nimmt die Front-Kamera mit 32 Megapixeln auf. Sie ist in einem Punch-Hole untergebracht.

Zur weiteren Ausstattung des X51 5G gehören ein AMOLED-Bildschirm mit 6,56 Zoll und einer Auflösung von 2.376 x 1.080 Megapixeln. Im Gehäuse werkeln der Snapdragon 765G, acht Gigabyte RAM und 256 Gigabyte interner Speicher. Der Akku fasst 4.315 mAh. Das Vivo X51 5G soll noch in diesem Monat für 799 Euro in Deutschland erscheinen.

PC-WELT Marktplatz

2542412