2545332

Witcher 3: Xbox Series X lädt Spielwelt vor Ladebildschirm

03.11.2020 | 15:28 Uhr | Michael Söldner

Die Xbox Series X kann die Spielwelt von The Witcher 3 schon darstellen, bevor der Ladebildschirm angezeigt wird.

Wer das vor über fünf Jahren veröffentlichte The Witcher 3: Wild Hunt gespielt hat, wird sich an die langen Ladezeiten erinnern. Die Schnellreisefunktion machte ihrem Namen keine Ehre und erforderte von Rollenspielern sehr viel Geduld. Umso überraschter sind die ersten Nutzer der Xbox Series X, auf der The Witcher 3 im Rahmen der Abwärtskompatibilität ebenfalls läuft. Durch die flotte SSD in der Konsole klappt das Schnellreisen in Sekundenbruchteilen . So schnell, dass sogar der Ladebildschirm nicht mehr angezeigt wird. Stattdessen wird ein Teil der Karte eingeblendet, der eher wie ein Bildfehler wirkt.

Die Tatsache ist umso beeindruckender, weil es sich noch nicht einmal um eine optimierte Version von The Witcher 3 für die Xbox Series X/S handelt. Erst später wollen die Entwickler ihr beliebtes Rollenspiel an die neuen Möglichkeiten von Xbox Series X/S und Playstation 5 anpassen. Geplant sind unter anderem Raytracing-Unterstützung und schnellere Ladezeiten. Letztere scheinen aber gar nicht nötig zu sein, denn schon die Xbox One-Version profitiert enorm von der verbauten SSD in der neuen Xbox. Dafür muss sich das Spiel aber auf der knapp bemessenen internen SSD befinden. Auch alle speziell für die Xbox Series X/S entwickelten Spiele müssen dort abgelegt werden. Wer hingegen eine SSD im USB-Gehäuse an die Konsole anschließt, kann darauf seine alten Spiele unterbringen und dennoch von schnelleren Ladezeiten profitieren.

 

Alle Spiele der Xbox Game Studios auch für den PC

PC-WELT Marktplatz

2545332