1842493

Windows 9 erscheint angeblich erst 2015

20.10.2013 | 12:14 Uhr |

Ursprünglich wollte Microsoft schon im nächsten Jahr mit Windows 9 auf den Markt. Insiderin Mary Jo Foley geht nun allerdings davon aus, dass die neue Software erst Anfang 2015 erscheint.

Gerade erst hat Microsoft das erste große Update zu Windows 8 veröffentlicht, schon ist die Rede von Windows 9. Bis zum Release des neuen Betriebssystems kann es aber trotzdem noch eine ganze Weile dauern. Vor 2015 soll Windows 9 wohl nicht in die Läden kommen. Zuvor war allerdings die Rede davon, die nächste Windows-Version schon im nächsten Jahr zu veröffentlichen.

Jetzt hat Microsoft von diesem Vorhaben aber wohl Abstand genommen. Davon geht zumindest Microsoft-Insiderin Mary Jo Foley aus, die in aller Regel immer gut über die neuesten Nachrichten aus Redmond informiert ist. Angeblich habe sie mehrere Quellen, die von einem Release von Windows 9 zum Jahresbeginn 2015 ausgehen.

Die besten Apps für Windows 8 im Test

Ein Jahr zuvor, also im Frühjahr 2014, möchte Microsoft noch ein erstes großes Update zu Windows 8.1 veröffentlichen. Eine offizielle Produktbezeichnung für die Patch-Sammlung gibt es noch nicht. Allerdings geht Foley davon aus, dass Microsoft die übliche Bezeichnung seiner Update beibehalten wird. Demnach würde im Frühling 2014 ein Service Pack 1 auf die Benutzer von Windows 8.1 warten.

Unser neues Sonderheft "Windows 8 - Der komplette Videokurs", ist ab sofort am Kiosk erhältlich. Darin erfahren Sie in 3,5 Stunden alles über Microsofts neues Betriebssystem und über den Umstieg von XP, Vista oder Windows 7.
Einen kleinen Auszug aus dem Videokurs erhalten Sie mit diesem Video. Darin lernen Sie, wie man Windows 8.1 bequem als Update installiert.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1842493