1779202

Windows 8.1 Beta macht App-Neuinstallation notwendig

06.06.2013 | 13:01 Uhr |

Microsoft hat weitere Details zur geplanten Vorabversion von Windows 8.1 verraten. Wer diese ausprobieren möchte, sollte eine wichtige Warnung beherzigen.

Microsoft-Kennerin Mary Jo Foley hat direkt von Microsoft-Entwicklern weitere Details zur geplanten Vorabversion von Windows 8.1 in Erfahrung gebracht und berichtet auf ihrer Seite darüber . Wie bereits bekannt, wird die Vorabversion von Windows 8.1 am 26. Juni zum Start der Microsoft-Entwicklermesse BUILD 2013 veröffentlicht werden.

Von Microsoft erfuhr Mary Jo Foley, dass alle Windows-8-Anwender über Windows Update einen Hinweis über die Verfügbarkeit der Vorabversion erhalten werden. Der Hinweis führe dann in den in Windows 8 integrierten Windows Store, über den dann die Vorabversion heruntergeladen werden kann.

Das Ganze hat aber auch einen Haken: Sobald die finale Version von Windows 8.1 erscheint, müssen Windows-8-Nutzer, die die Vorabversion ausprobiert haben, nach dem erneuten Update alle Kachel- und Desktop-Apps neu installieren. Ob Microsoft im Beschreibungstext der Vorabversion von Windows 8.1 darauf hinweisen wird, bleibt abzuwarten.

Windows-8-Nutzer, die direkt auf die finale Version von Windows 8.1 upgraden, müssen dagegen nicht alle Apps neu installieren, wie ein Microsoft-Vertreter verriet.

Microsoft hat anlässlich der Computex einige Funktionen von Windows 8.1 demonstriert. Die kommende Version des Betriebssystems erlaubt es, direkt auf den Desktop zu booten, so dass der Umweg über die Kacheloberfläche entfällt. Auch der von vielen vermisste Startbutton feiert sein Comeback. Allerdings wohl nicht mit seiner ursprünglichen Funktion. Welche weiteren Neuerungen Windows 8.1 mitbringt, erfahren Sie in diesem Video.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1779202