170674

Windows File System Filter Manager Architecture

15.04.2003 | 12:25 Uhr |

Die neue "Windows File System Filter Manager"-Architektur soll die Entwicklung von Antiviren-Software vereinfachen und die Zuverlässigkeit des Systems verbessern. Dazu stellt sie eine "zentrale Engine" zur Verfügung, in die Antiviren-Experten eine Vielzahl von "Mini"-System-Filtertreibern integrieren können.

Der Hauptvorteil dieser Architektur: Auf einem System eingesetzte Antiviren-Scanner sollen besser miteinander harmonieren und verlässlicher arbeiten. Microsoft verspricht sich davon bessere Abwehrmöglichkeiten gegenüber Attacken.

Weiter Details zu dem Thema finden Sie auf dieser englischsprachigen Site von Microsoft

PC-WELT Marktplatz

170674