2424650

Windows 7: Hinweis-Fenster erinnert jetzt an Support-Ende

24.04.2019 | 12:03 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Microsoft hat laut Anwenderberichten damit begonnen, auf Windows-7-PCs auf das baldige Support-Ende von Windows 7 hinzuweisen.

Microsoft hat laut Anwenderberichten aus den USA damit begonnen, auf Windows-7-Rechnern die Warnhinweise auf das baldige Support-Ende von Windows einzublenden. Das berichtet Betanews.

Der Hinweis erscheint auf den Windows-7-Rechnern als Pop-up-Fenster. Das Pop-up-Fenster zeigt das Bild eines älteren Notebooks mit dem bekannten Windows-7-Desktop-Hintergrund und dem Windows-7-Startmenü. Darunter steht sinngemäß, dass nach zehn Jahren der Support für Windows 7 sich seinem Ende nähert. Und dass Microsoft am 14. Januar 2020 letztmals Sicherheits-Updates für Windows 7 veröffentlicht. Rechts darunter befindet sich ein großer „Lern more“-Button, der zu einer Seite mit weiteren Informationen führt. Vor allem aber findet man auf dieser Webseite Kauf-Angebote für neue Rechner mit Windows 10.

Sie können aber über eine kleine Checkbox links unten im Pop-up auswählen, dass dieses Hinweis-Fenster nicht mehr angezeigt werden soll.

Die ersten Anwenderberichte über die Hinweis-Fenster stammen wohl vom 18. April 2019. Allerdings scheinen noch nicht alle Windows-7-Nutzer dieses Pop-up tatsächlich schon zu Gesicht bekommen zu haben, wie Betanews schreibt.

Windows 7 können Sie natürlich trotz dieses Hinweis-Fensters weiter nutzen. Nur bekommen Sie nach dem 14.1.2020 eben keine Sicherheitsupdates mehr und neu entdeckte Sicherheitslücken werden nicht mehr geschlossen.

Business-Kunden können noch bis 2023 kostenpflichtigen Support erhalten. Diesen Support lässt sich Microsoft aber teuer bezahlen und die Kosten für diese Extended Security Updates (ESU) steigen mit jedem Jahr.

Windows 7: Microsoft kündigt Zwangs-Update an

Windows 7: Support endet am 14. Januar 2020

Microsoft verlängert Support für Windows 7 bis 2023

Windows 7 ESU-Updates: Microsoft startet Verkauf am 1.4.2019

Windows 7: Ab 2020 verdoppeln sich jedes Jahr die Support-Kosten

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2424650