2482686

Windows 7: Desktop wird nach Windows-Update schwarz

23.01.2020 | 09:46 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Einige Benutzer von Windows 7 sehen nach dem letzten Microsoft-Patchday schwarz: Ihre Desktop-Hintergründe sind weg, des Desktop ist dunkel.

Auf Windows-7-Rechnern wird es dunkel. Zumindest berichten das einige Windows-7-Nutzer auf Reddit , nachdem sie die Sicherheits-Updates vom letzten Microsoft-Patchday am 14. Januar 2020 auf ihren Windows-7-PCs aufgespielt haben.
 
Demnach blicken die Windows-7-Nutzer seit dem Patchday (der letztmals Sicherheits-Updates für alle Windows-7-PCs brachte; nur Unternehmenskunden bekommen weiterhin Support, der allerdings kostenpflichtig ist ) auf einen schwarzen Desktop-Hintergrund; das ursprünglich vorhandene Desktop-Wallpaper ist verschwunden. Anscheinend verursachen die letzten Windows-7-Updates Probleme mit Desktop-Wallpaper. Offensichtlich scheinen konkret die Updates KB4534310 oder KB4534314 dieses Problem zu verursachen.

Das könnte Sie interessieren: Windows 10 legal für 36 Euro kaufen
 
Einige Nutzer interpretieren das so, dass Microsoft die verbliebenen Windows-7-Nutzer durch den Verlust der Desktop-Bilder dazu bringen will, endlich auf Windows 10 zu wechseln. Microsoft habe nämlich in der Vergangenheit ein ähnliches Druckmittel gegen Nutzer von Windows-Raubkopien/nicht lizenzierten Windows-Versionen angewendet, wie Betanews schreibt.
 
Wie die englischsprachige IT-Nachrichtenseite The Register schreibt, sollen aber keineswegs alle Windows-7-Rechner nach dem Januar-2020-Update die Desktop-Bilder verloren haben. Sondern das Problem scheint nur solche Desktop-Hintergründe zu betreffen, die gestreckt sind (wobei auch davon einige anscheinend nicht alle betroffen sind). Außerdem scheinen Rechner betroffen zu sein, die Wallpaper nach Gruppenrichtlinien verwenden.  Als Workaround empfehlen einige Betroffene, entweder die genannten Patches wieder zu deinstallieren oder aber die Wallpaper nicht „gedehnt“ anzeigen zu lassen, wie The Register schreibt.

Windows 7: Support endet am 14.1. - 27% nutzen es noch

Windows 7 Support-Ende: Nicht-Wechslern drohen hohe Strafen

PC-WELT Marktplatz

2482686