2595117

Windows 11 ein Gratis-Update - mit Einschränkungen

25.06.2021 | 16:30 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Windows 11 wird es als Gratis-Upgrade für "berechtigte" Windows-10-PCs geben. Was dahintersteckt und mehr lesen Sie hier.

Microsoft hat Windows 11 offiziell vorgestellt und dabei auch die spannenden Neuerungen gezeigt, auf die sich die Nutzer freuen dürfen: Es gibt etwa Neues im Bereich Gaming und auch Android-Apps sind direkt in Windows 11 lauffähig. Mehr dazu lesen Sie in unserem Beitrag: Windows 11 offiziell vorgestellt - hier alle spannenden Neuerungen. Das neue Windows 11 wird als Gratis-Update für Windows 10 ausgeliefert - aber mit Einschränkungen!

Leser-Angebot: Windows 10 Pro für nur 49,99 Euro (später Gratis-Update auf Win11 möglich!)

Einen konkreten Veröffentlichungstermin verriet Microsoft nicht, aber Windows 11 soll spätestens zum Weihnachtsgeschäft an die Nutzer ausgeliefert werden. Bereits in den nächsten Tagen erhalten die Windows Insider erste offizielle Vorabversionen, die aber noch nicht alle angekündigten Neuerungen enthalten werden. Bisher war nur eine Windows-11-Entwicklerversion geleakt, die wir ausführlich hier getestet haben.

Windows 11: Hardware-Voraussetzungen und Prüf-Tool

Der Preis für Windows 11 dürfte sich im Vergleich zu den Preisen für Windows 10 nicht ändern. Er dürfte also bei um die 130 Euro für Windows 11 Home und bei 250 Euro für Windows 11 Pro liegen.Viel günstiger ist da unser Leserangebot: Windows 10 Pro für 49,99 Euro !

Windows 11: Gratis-Upgrade für "berechtigte Win10-PCs"

Eine wichtige Frage hat Microsoft auch bereits beantwortet: Ja - Windows 11 wird als Gratis-Update an Windows-10-Rechner ausgeliefert. Aber wer erhält Windows 11 als Gratis-Upgrade? Dazu heißt es seitens Microsoft Deutschland in einer Mitteilung:

"Windows 11 wird ab Ende des Jahres auf neuen PCs und als kostenloses Upgrade für berechtigte Windows 10-PCs verfügbar. Bereits ab nächster Woche wird eine frühe Build des neuen Betriebssystems über das Windows-Insider-Programm freigegeben."

Wir haben bei Microsoft mal nachgehakt, was genau mit "berechtigte Windows 10-PCs" gemeint ist und bisher noch keine Antwort erhalten. Wir reichen diese Information nach, sobald sie uns vorliegt.

Update, 25.5.2021, 16:30 Uhr: Mittlerweile hat Microsoft uns erklärt, was mit "berechtigte Windows 10-PCs" gemeint ist. Mit "berechtigt" sei eigentlich "kompatibel" gemeint. Sprich: Windows 11 ist tatsächlich ein Gratis-Upgrade für alle Windows-10-PCs, nur müssen die eben zu Windows 11 kompatibel sein.

Wir gehen davon aus, dass Microsoft sich da  ziemlich großzügig zeigen wird. Wer Windows 10 heute einsetzt oder kauft, dürfte dann auch problemlos bis weit ins Jahr 2022 kostenlos zu Windows 11 wechseln. Zumal es ja auch im Interesse von Microsoft liegen dürfte, schnell eine möglichst breite Nutzerbasis für die neue Windows-Version zu erreichen. Microsoft verweist in dem Zusammenhang auch darauf, dass man mit Computer-Herstellern zusammenarbeite, um sicherzustellen, dass alle ab jetzt gekauften Windows-10-Geräte sich später im Jahr auf Windows 11 upgraden lassen.

Von Windows 7 und Windows 8 ist übrigens seitens Microsoft nicht die Rede. Es ist also derzeit reine Spekulation, ob man Windows 11 auch mit einem Key für Windows 7 oder Windows 8 aktivieren werden kann. Unsere jüngsten Tests zeigen, dass Windows 10 sich aktuell in den meisten Fällen problemlos mit solchen alten Keys erfolgreich aktivieren lässt. Wir werden erst ausprobieren müssen, ob das dann auch bei einer Neuinstallation von Windows 11 klappt oder die Windows-Aktivierungsserver die Windows-7- und Windows-8-Keys nicht mehr akzeptieren.

Wichtige Voraussetzung für das Gratis-Upgrade: Der verwendete Rechner muss die neuen Mindestanforderungen erfüllen, die für Windows 11 gelten und die wir hier ausführlich auflisten. Dazu gehören auch, dass der Rechner UEFI, Secure Boot und TPM 2.0 unterstützt.

Mit dem von Microsoft bereitgestellten PC Health Check Tool (Achtung: Download startet sofort) können die Nutzer bereits überprüfen, ob ihr Rechner bereit für Windows 11 ist.

So erhalten Nutzer das Gratis-Upgrade auf Windows 11

Besonders einfach werden die Nutzer von Windows 10 auf Windows 11 wechseln können: Microsoft wird das Update nämlich über Windows Update anbieten. So wie aktuell die Halbjahres-Updates für Windows 10. Über "Einstellungen, Update & Sicherheit, Windows Update" wird also ein entsprechender Hinweis auftauchen, der die Nutzer zum Gratis-Update auf Windows 11 ermuntert.

Für alle die, die Windows 11 direkt neu auf einen Rechner installieren möchten, dürfte es ähnlich wie bei Windows 10 auch ein aktualisiertes Windows-11-Update-Tool geben. Über dieses Tool können die Nutzer dann die ISO-Datei herunterladen und ein Installationsmedium auf DVD oder USB erstellen, um dann eine Neuinstallation von Windows 11 durchführen zu können.

PC-WELT Marktplatz

2595117