2603358

Windows 11: Neues im Explorer und Microsoft-Store

06.08.2021 | 10:44 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Microsoft liefert eine neue Vorabversion von Windows 11 an die Tester aus. Das steckt in der Preview Build 22000.120.

Alle Windows Insider erhalten sowohl über den "Dev" als auch den "Beta"-Channel eine neue Vorabversion von Windows 11 zum Testen. Diese installiert sich über Windows Update ziemlich flott als "kumulatives Update" und erhöht die Build-Nummer auf Build 22000.120 (Windows 11 Version 21 H2).

Windows 10 Pro für nur 50 Euro im PC-WELT Software-Shop

Ein Blick in die Veröffentlichungsnotizen zeigt, dass dieses Mal keine spektakulären Neuerungen hinzukommen, sondern vor allem hier und da Feintuning betrieben wird und diverse Fehler beseitigt werden. Die wohl wichtigsten Änderungen betreffen den Explorer ("File Explorer").

Neues im Explorer und der Oberfläche

Der "Neu"-Button im Explorer liefert nun ein schickes Drop-Down-Menü
Vergrößern Der "Neu"-Button im Explorer liefert nun ein schickes Drop-Down-Menü

Im Datei-Explorer (auch nur als "Explorer" bezeichnet) wurden die Kontextmenüs aufgeräumt. Er liefert nun eine kompaktere Ansicht der zur Auswahl stehenden Befehle, wovon vor allem die Mausbenutzung profitieren soll. Außerdem wurde der "Neu"-Button aktualisiert: Nach einem Klick auf den Button erscheint nun ein schickes Drop-Down-Menü mit den zur Auswahl stehenden Möglichkeiten, wie etwa einen neuen Ordner zu erstellen oder bestimmte Dateiarten.

Den mit Windows 11 auf der Oberfläche eingeführten neuen Widgets wird ein "Familien-Widget" hinzugefügt. Damit kann man die kürzlichen Aktivitäten von Nutzern verfolgen, die sich in der gleichen Microsoft-Familien-Gruppe befinden. So kann man beispielsweise sehen, wo sich ein Kind gerade aufhält und/oder wie viel Zeit er vor dem Bildschirm verbringt.

Microsoft Store erhält auch Verbesserungen

Mit der neuen Vorabversion von Windows 11 liefert Microsoft auch den aktualisierten Microsoft-Store in der Version 22107.1401.9.0 aus. Allerdings nicht zeitgleich für alle Tester, sondern zunächst nur über den "Dev"-Kanal nach und nach und erst später auch für die Beta-Nutzer. In der Microsoft-Store-App können Sie über einen Klick auf Ihr Profil-Bild und der Auswahl von "App-Einstellungen" überprüfen, ob Sie die neue Version bereits erhalten haben. Auf unserem Testsystem war das bisher noch nicht der Fall.

Die wichtigste Änderung im Microsoft Store: Das Design der Seiten im Bereich "Gaming" wurde überarbeitet. Zu den dort angezeigten Spielen werden jetzt mehr Informationen und Bilder geliefert. Außerdem gibt es auch noch einen neuen Dialog zum Abgeben einer Bewertung und zum Verfassen einer Rezension.

Spiele werden nun schöner im Microsoft Store vorgestellt
Vergrößern Spiele werden nun schöner im Microsoft Store vorgestellt
© Microsoft

Viele weitere kleinere Änderungen und Bugfixes

Ansonsten gibt es vor allem kleinere Design-Änderungen hier und da, Verbesserungen bei der Performance und Stabilität und viele Fehlerbehebungen. Microsoft weist ausdrücklich darauf hin, dass Windows Insider weiterhin Probleme beim Wechsel vom Dev- zum Beta-Kanal haben, die untersucht werden. Bis zur Behebung des Problems gibt es aber einen Workaround, den wir in diesem Artikel vorstellen: Windows 11: Beta nicht verfügbar? Hier die Lösung

PC-WELT Marktplatz

2603358