2660133

Windows 11: Microsoft bringt den Sound Recorder zurück

16.05.2022 | 15:15 Uhr | Michael Söldner

Die praktische Software Sound Recorder aus dem Jahr 1990 wird von Microsoft in Windows 11 neu aufgelegt.

Seit Windows 3.0 konnten Nutzer Audiodateien mit einem Programm namens Sound Recorder bearbeiten. Damals waren die Aufnahmen auf maximal 60 Sekunden beschränkt. Dennoch erwies sich das Programm oft als nützlich, um Samples oder neue Systemtöne zu erstellen. In Windows 10 befindet sich mit dem Sprachrekorder zwar eine ähnliche App, diese ist jedoch primär für Aufnahmen per Mikrofon gedacht.

Viele unterstützte Formate

In Windows 11 will Microsoft nun den Sound Recorder neu auflegen . Die Limitierung auf 60 Sekunden fällt dabei weg. Zudem erwartet Nutzer ein zeitgemäßes Design in Microsofts Mica-Optik. Das eigentliche Programm ist zweigeteilt: Links werden die aufgenommenen Audio-Files aufgelistet, rechts wird ein Wellendiagram angezeigt. Anwender können Markierungen setzen oder die Wiedergabegeschwindigkeit ändern. Der Sound Recorder kann zudem unterschiedliche Formate wie m4a, mp3, wma, flac oder wav importieren und auch wieder ausgeben. Soll doch einmal eine Aufnahme über das Mikrofon erfolgen, so lässt sich das Aufnahmegerät ohne Umweg über die Ton-Einstellungen von Windows mit einem Klick wechseln.

Sprachrekorder geht in Rente

Derzeit ist der Sound Recorder nur für Windows Insider verfügbar. Wann genau Microsoft die praktische App für alle Windows-11-Nutzer freigeben will, bleibt noch unklar. Insider vermuten, dass die Software schon mit dem Update 22H2 veröffentlicht werden könnte. Der Sprachrekorder aus Windows 10 wird mit dem neuen Sound Recorder abgelöst. Ähnlich ist der Konzern auch schon bei den Anwendungen Paint, Notepad, dem Snipping Tool oder dem Media Player verfahren.

Multimedia-Software: Das richtige Tool für jeden Anwender

PC-WELT Marktplatz

2660133