2617547

Windows 11: Microsoft bestätigt Probleme mit Drucker-Installation

14.10.2021 | 12:27 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Microsoft hat bestätigt, dass es unter Windows 11 Probleme mit der Installation von Druckern geben kann. Die neuen Probleme ergänzen die bereits bekannten Probleme mit Druckern, die über den USB-Port an den Windows-11-PC angeschlossen sind.

Update 14.10.: Druckerinstallation kann in Unternehmensumgebungen scheitern

Microsoft hat bestätigt , das es unter Windows 11 Probleme mit bestimmten Druckern geben kann. Das berichtet Bleepingcomputer. Die von Microsoft bestätigten Probleme treten in typischerweise in Unternehmensumgebungen auf. Laut Microsoft könne die Druckerinstallation fehlschlagen, wenn sie über das Netzwerk auf Geräten versucht wird, die über HTTP-Verbindungen auf Drucker über Druckserver zugreifen. Außerdem gibt es laut Microsoft Probleme bei der Installation von Druckern über das Internet Printing Protocol (IPP).

Microsoft betont aber, dass Administratoren die Druckertreiber weiterhin auf dem Client installieren können, indem sie die gepackten Treiber von einem bekanntermaßen guten Speicherort kopieren. Denn dieses Problem tritt nur beim automatischen Download- und Installationsprozess auf. Microsoft sucht derzeit nach einer Lösung und will einen Patch für Windows-11-Nutzer entwickeln, der das Problem löst.

Noch mehr Probleme bei Druckern mit USB-Anschluss

Laut borncity.com gibt es zudem weitere Hinweise auf Probleme mit Druckern, die an den USB-Port angeschlossen werden. Diese Probleme treten wohl vereinzelt bei Druckern von Oki, Canon, Epson und HP und anderen Herstellern auf. Update Ende

Windows 11: Brother warnt vor Druckerproblemen

Der Druckerhersteller Brother warnt laut Bleeping Computer davor, dass sich viele seiner Druckermodelle nicht mit Windows 11 verwenden lassen, wenn sie via USB-Kabel mit dem Windows-11-Rechner verbunden werden. Sobald man einen Windows-10-Rechner auf Windows 11 upgraden würde, würde der PC den Drucker möglicherweise nicht mehr erkennen können, wenn dieser über ein USB-Kabel an den PC angeschlossen ist. Ebenso könnte es nach einem Upgrade auf Windows 11 der Fall sein, dass der PC den Drucker nicht mehr erkenne, falls man die Druckereinstellungen ändere oder mehr als einen Drucker über USB mit dem Rechner verbinden würde.

Laut Brother seien 92 seiner Druckermodelle von diesem Problem betroffen und zwar konkret diese Modelle: DCP-B7500D, DCP-B7535DW, DCP-J1050DW, DCP-J1100DW, DCP-J1140DW, DCP-J1200W(XL), DCP-J572DW, DCP-L2531DW, DCP-L2535D , DCP-L2535DW, DCP-L2550DW, DCP-L3510CDW, DCP-L3551CDW, DCP-L5500D, DCP-L5600DN, DCP-T220, DCP-T310, DCP-T420W, DCP-T510W, DCP-T520W, DCP-T710W, DCP-T720DW, DCP-T820DW, DCP-T825DW, HL-B2000D, HL-B2080DW, HL-L2310D, HL-L2335D, HL-L2350DW, HL-L2351DW, HL-L2370DN, HL-L2375DW, HL-L2376DW, HL-L2385DW, HL-L2386DW, HL-L2395DW, HL-L3210CW, HL-L3230CDN, HL-L3230CDW, HL-L3270CDW, HL-T4000DW, MFC-B7715DW, MFC-J1010DW, MFC-J1300DW, MFC-J2330DW, MFC-J2730DW, MFC-J3530DW, MFC-J3930DW, MFC-J4340DW(XL), MFC-J4440DW, MFC-J4540DW(XL), MFC-J491DW, MFC-J5330DW, MFC-J5730DW, MFC-J5845DW, MFC-J5930DW, MFC-J5945DW, MFC-J6530DW, MFC-J6545DW, MFC-J6730DW, MFC-J690DW, MFC-J6930DW, MFC-J6935DW, MFC-J6945DW, MFC-J890DW, MFC-L2710DW, MFC-L2713DW, MFC-L2715DW, MFC-L2716DW, MFC-L2730DW, MFC-L2750DW, MFC-L2751DW, MFC-L2770DW, MFC-L2771DW, MFC-L3710CW, MFC-L3735CDN, MFC-L3745CDW, MFC-L3750CDW, MFC-L3770CDW, MFC-L5700DN, MFC-L5755DW, MFC-L5900DW, MFC-L6700DW, MFC-L6900DW, MFC-L8690CDW, MFC-L8900CDW, MFC-L9570CDW, MFC-T4500DW, MFC-T810W, MFC-T910DW, MFC-T920DW und MFC-T925DW.

Fehlerhafte Fehlermeldung

Brother warnt zudem vor einem weiteren Problem: Bei 106 unterschiedlichen Druckermodellen könnte nach einem Upgrade auf Windows 11 das USB Connection Repair Tool diese Warnung ausgeben: "Cannot print to the USB printer." Allerdings lasse sich dieses Problem Brother zufolge leicht lösen: Ignorieren Sie einfach diese Fehlermeldung und drucken Sie trotzdem. Das sollte nämlich klappen.

Probleme mit bestimmten Tools

Doch es gibt noch ein weiteres Ärgernis. Brother-Drucker, die über USB-Kabel mit dem Windows-11-Rechner verbunden sind, sollen laut Brother mit folgenden Drucker-Tools Probleme bereiten (Ausdrucke seien aber mitunter durchaus möglich):

  • Device Settings Tool

  • Paper Size Setup Tool

  • Distributed Print Tool

  • Special ID Setting Tool

  • Wireless Setup Wizard

  • P-Touch Editor 5.4

  • Update Software

  • Transfer Manager

  • Transfer Express

  • Template Settings

  • Printer Setting Tool

Brother empfiehlt in allen oben genannten Fällen auf eine WLAN-Verbindung oder auf eine Verbindung via LAN-Kabel auszuweichen, um den Drucker mit dem Rechner zu verbinden. Falls das technisch möglich ist.

Brother würde derzeit nach den Gründen für die Probleme suchen. Microsoft habe laut Bleeping Computer diese Probleme noch nicht bestätigt. 

PC-WELT Marktplatz

2617547