2600298

Windows 11: Edge landet im Microsoft-Store - warum das eine gute Nachricht ist!

22.07.2021 | 11:55 Uhr | Panagiotis Kolokythas

In Windows 11 ist der Edge-Browser nun über den Microsoft Store erhältlich. Hier lesen Sie, warum das eine sehr gute Nachricht ist.

Zeitenwende im Microsoft Store: Unter Windows 11 (hier alle Infos) ist der Edge-Browser nun auch über den Microsoft Store erhältlich. Das ist eine äußerst gute Nachricht, weil damit Microsoft selbst zum ersten Mal eine Win32-Anwendung über den Microsoft-Store direkt zum Download anbietet und den Browser auch über den Microsoft-Store aktualisiert. Bisher lieferte Microsoft über den Microsoft-Store nur PWA- oder UWP-Apps aus. 

Microsoft bietet Edge im Microsoft-Store unter Windows 11 an
Vergrößern Microsoft bietet Edge im Microsoft-Store unter Windows 11 an

Mit Edge ist nun auch offiziell Microsoft mit an Bord der Win32-App-Anbieter und gibt damit ein weiteres Signal an alle anderen Entwickler, ihre Anwendungen ebenfalls über den Microsoft-Store den Windows-11-Anwendern anzubieten. Damit soll unter Windows 11 die Attraktivität des Microsoft-Store gesteigert werden. Weiterer, wichtiger Vorteil: Die Anwendungen werden alle zentral über den Microsoft-Store auf dem aktuellen Stand gehalten, was auch die Sicherheit letztendlich erhöht. Das soll nicht auf Kosten der Einnahmen der Entwickler geschehen.

Windows 10 Pro für nur 50 Euro im PC-WELT-Software-Shop

Microsoft-Store wird mit Windows 11 stark verbessert

Bereits bei der Vorstellung von Windows 11 hatte Microsoft angekündigt, dass sich der bisher unter Windows 10 eher unbeliebte Microsoft-Store öffnen wird. Mit Windows 11 macht es Microsoft den Drittanbietern einfacher, ihre Anwendungen über den Microsoft Store zu verbreiten, indem die UWP-Pflicht für Anwendungen aufgehoben wird und auch Software mit Win32-Installer zugelassen wird. Zusätzlich verzichtet Microsoft nicht nur auf einen Anteil an den Einnahmen, sondern überlässt den Entwicklern auch komplett die Bereitstellung und Aktualisierung der Software.

Erste populäre Win32-Anwendungen tauchten im Laufe des Julis im Microsoft-Store von Windows 11 auf, darunter etwa Zoom, OBS oder Adobe Acrobat Reader. Dass Microsoft den Edge-Browser nun über den Microsoft-Store ausliefert, hat letztendlich nur einen symbolischen Charakter. Schließlich wird Windows 11 ohnehin mit vorinstalliertem Edge-Browser geliefert.

PC-WELT Marktplatz

2600298