2666352

Windows 11: Dieser neue Privatsphären-Schutz kommt bald

21.06.2022 | 10:55 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Windows 11 zeigt künftig Anwendern genau an, welche Anwendungen Kamera, Mikrofon und die Standortdaten nutzen. Für einen deutlich verbesserten Schutz Ihrer Privatsphäre.

Microsoft will in Windows 11 innerhalb des Einstellungenmenüs eine ausführlichere Ansicht für Datenschutz und Privatsphäre integrieren. In dem neuen Menü, das das bereits bestehende Privatsphären-und-Sicherheits-Menü deutlich erweitert, sollen die Windows-11-Benutzer genau sehen, welche Anwendungen auf welche Hardware-Komponenten wie Kamera oder Mikrofon oder auf die Standortdaten zugreifen dürfen.

Die Benutzer sehen dort genau, wann die jeweilige Anwendung auf die betreffende Ressource zugegriffen hat. Das neue Menü ermöglicht es dem Anwender aber nicht, nach konkreten Treibern oder Prozessen zu suchen, die auf Kamera, Mikrofon oder Standortdaten zugegriffen haben. Sondern die Darstellung erfolgt nur auf Anwendungsebene, wie das US-IT-Nachrichtenmagazin Windowslatest erklärt .

In den aktuellen Testversionen für Insider aus dem Dev Channel finden Sie das neue Feature unter "Settings, Privacy & security, App permission". Wenn Sie dann beispielsweise "Camera" auswählen, dann können Sie dort auf ein Drop-Down-Menü klicken und sehen dann, welche Anwendungen zuletzt auf die Kamera zugegriffen haben. Das Gleiche gilt auch für "Microphone" und "Location".

Hier auf Twitter hat ein Nutzer einen Screenshot veröffentlicht, der das neue Menü zeigt :

Wer das finale Windows 11 installiert hat, kann dieses Feature also noch nicht ausprobieren. Es steht derzeit eben nur Insider-Testern aus dem Dev-Channel zur Verfügung.

PC-WELT Marktplatz

2666352