2609733

Windows 11: Asus testet Support für ältere Intel-CPUs und Mainboards

07.09.2021 | 12:11 Uhr | René Resch

Herstellern wie Asus wird das Verwirrspiel um die CPU- und Hardware-Kompatibilität für Windows 11 zu bunt und testet selbst.

Bereits im Juni berichteten wir darüber, dass in Microsofts Kompatibilitätsliste einige, doch noch recht junge CPUs, mit dem neuen Windows-11-Betriebssystem nicht kompatibel sein werden.  

Am 27. August veröffentlichte Microsoft schließlich die aktualisierte Hardware-Anforderungsliste, die Unterstützung für 10 neue CPUs aus Intels Core-Chips der 7. Die Ankündigung hat viele überrascht, da die aktualisierte CPU-Liste Unterstützung nur eine Handvoll CPUs enthält. Zu den neu hinzugekommenen CPUs gehören Core i5-7640X, Core i7-7740X, Core i7-7800X, Core i7-7820HQ, Core i7-7820X, Core i7-7900X, Core i7-7920X, Core i9-7940X, Core i9-7960X und Core i9-7980XE.

Die Aktualisierung kommt dabei nur Flaggschiff-Produkten wie Surface Studio 2 und Dell Precision zugute. Wenn Sie die obige Liste ignorieren, können nur Prozessoren der 8. Generation und neuer in der Lage sein, Windows 11 auszuführen.

Microsoft verschlimmert Hardware-Situation

In einer Erklärung räumte Microsoft ein, dass ältere Chips tatsächlich Windows 11 inoffiziell ausführen könnten, indem sie das Betriebssystem mit Tools wie dem Media Creation Tool herunterladen, aber das Unternehmen wird keine Unterstützung für alte Hardware bieten und es kann zu Leistungsproblemen kommen.

In unserem Kommentar sehen wir das als "Hardware-Fiasko" und stellen die berechtigte Frage, ob Microsoft seine Kunden absichtlich verwirren oder verärgern will.

Asus testet Support für Motherboards älterer Intel-CPUs

Hardwarehersteller, wie etwa Asus sehen das Thema wohl kritisch und haben damit begonnen, die Unterstützung für Hauptplatinen  mit älteren, als den von Microsoft angegebenen Intel-CPUs auszuweiten, das berichtet etwa Windows Latest.

Asus verspricht laut der aktualisierten Firmware-Seite auch Unterstützung für Motherboards mit älteren Intel-Prozessoren der 6. und 7. Generation. So gab es kürzlich ein Windows-11-fähiges BIOS-Update für eine Reihe verschiedener Z270-Motherboards. Etwa hat Asus seinen Boards wie dem "MAXIMUS IX FORMULA" und "STRIX Z270F GAMING" im neuen Bios-Changelog eine Windows-11-Kompatibilität bestätigt.

"Windows 11 wird standardmäßig unterstützt, es sind keine Änderungen der Einstellungen im UEFI-BIOS erforderlich. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um eine Beta-BIOS-Version des Mainboards handelt, die sich noch in der finalen Testphase befindet, bevor sie offiziell veröffentlicht wird", heißt es etwa im Changelog des STRIX-Mainboards.

Weiterhin hat Asus bereits damit begonnen, die Windows 11-Unterstützung für Intel-Prozessoren der 7. (Kaby Lake) und 6. (Skylake) Generation auf ausgewählten Motherboards zu testen.

PC-WELT Marktplatz

2609733