2558383

Windows 10 vergisst Passwörter: Lösung in Sicht

29.12.2020 | 09:33 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Microsoft testet gerade eine Lösung für das ärgerliche Problem, dass Windows 10 manchmal gespeicherte Passwörter vergisst.

Microsoft ist gerade dabei in Windows 10 einen Fehler zu beheben, der dazu führt, dass Windows 10 gespeicherte Passwörter verliert. Das berichtet das auf Windowsthemen spezialisierte Nachrichtenportal Windowslatest .

Angebot: Windows 10 Pro (Retail) für nur 40 Euro!

Microsoft hatte den Fehler bereits im November 2020 in einem Support-Dokument eingeräumt. Demnach verliert/vergisst Windows 10 manchmal Passwörter, die in Chrome, Edge, Onedrive, Outlook, im Google-Konto, im Microsoft-Konto, in Adobe CC oder in anderen Windows-10-Apps abgespeichert werden. Die betroffenen Anwender mussten danach ihren Benutzernahmen und ihr abgesichertes Passwort wieder neu eingeben. Der Fehler soll zudem dazu führen, dass Cookies in den Browsern gelöscht werden.

Anwender meldeten dieses Problem erstmals im April 2020, offensichtlich ausgelöst durch das Upgrade auf Windows 10 Version 2004. Der Fehler tritt aber nicht immer auf, sondern nur von Mal zu Mal und nicht immer bei allen Anwendungen. Das dürfte Microsoft die Fehleranalyse erschwert haben.

Microsoft hat bereits eine Lösung für dieses Problem entwickelt. Diese Lösung wird nun in Testversionen für Windows Insider getestet. Sofern sich die Lösung als zuverlässig herausstellt, wird Microsoft den Patch im Rahmen der kumulativen Windows-Updates im Februar oder März 2021 bereitstellen. Dieses Update wird dann an den entsprechenden Microsoft-Patchdays in den besagten Monaten erscheinen.

Laut einem relativ neuen Posting von Eric Lawrence, Microsoft Edge Program Manager, soll das Problem nur eine vergleichsweise kleine Zahl von Nutzern betreffen.

PC-WELT Marktplatz

2558383