2489635

Windows 10 könnte bald neues Startmenü erhalten

25.02.2020 | 13:08 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Es gibt neue Hinweise darauf, dass Windows 10 ein neues Startmenü erhalten wird. Das wäre auch gut so!

Es verdichten sich die Hinweise darauf, dass Microsoft schon bald Windows 10 ein grundlegend neues Startmenü spendieren wird. Eine Person, die mit den Plänen der Windows-10-Entwickler vertraut sein soll, hat dies Windowslatest.com bestätigt. Im neuen Windows-10-Startmenü sollen auch die kürzlich von Microsoft neu vorgestellten Windows-10-Icons besser zur Geltung kommen, weil grundsätzlich auf Live-Kacheln verzichtet werden soll.

Erst kürzlich hatte Microsoft die Windows-10-Variante Windows 10X für Zwei-Monitor-Geräte und günstige Laptops in einer ersten Testversion veröffentlicht. Auch hier besitzt das Startmenü keine Live-Kacheln mehr. Laut der Quelle soll auch das "richtige" Windows 10 ein überarbeitetes Startmenü erhalten. Allerdings wird es erst in den Versionen nach Windows 10 20H2 integriert. Das neue Startmenü würde dann erst frühestens mit dem Frühjahrs-Update 2021 an alle Windows-10-Nutzer ausgeliefert. Die Windows Insider erhalten die erste Testversion mit dem neuen Startmenü dann voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte.

Das könnte Sie interessieren: Windows 10 legal für 36 Euro kaufen

Erste Hinweise darauf, dass Microsoft eine Änderung des Startmenüs von Windows 10 plant, gab es schon vor fast einem halben Jahr. Damals leakte Microsoft - laut eigenen Angaben - versehentlich eine Testversion von Windows 10 an die Insider, bei der das Startmenü keine Live-Kacheln mehr besaß.

Tatsächlich könnte das Startmenü in Windows 10 endlich ein Update vertragen. Im Laufe der Zeit hat Microsoft seit Juli 2015 diverse Updates für Windows 10 ausgeliefert, mit denen Änderungen eingeführt wurden. Das Startmenü hat sich grundsätzlich dagegen bisher kaum verändert. Hinzu kommt, dass Live-Kacheln nicht unbedingt eine große Beliebtheit genießen. Die Live-Kacheln haben ihren Ursprung in der mobilen Windows-Version. Im Gegensatz zu anderen mobilen Betriebssystemen sollte Windows Mobile den Nutzer direkt in einer Kachel mit neuen Informationen versorgen können. Vom mobilen Betriebssystem wanderten die Live-Kacheln dann zunächst in das Desktop-Betriebssystem Windows 8 und dann schließlich in Windows 10. Microsoft hat Windows Mobile mittlerweile aber für tot erklärt und mit Windows 10X einen Quasi-Nachfolger präsentiert.

PC-WELT Marktplatz

2489635