2198448

Windows 10 erhält weniger Feature-Updates als geplant

24.05.2016 | 13:29 Uhr |

Microsoft wird für Windows 10 jährlich weniger Feature-Updates als geplant veröffentlichen. Windows 10 1607 erscheint im Juli.

Microsoft hatte ursprünglich drei Feature-Updates pro Jahr für Windows 10 angekündigt. Mit Feature-Updates sind Updates gemeint, die Windows 10 neue Funktionen hinzufügen. Die Zahl solcher Feature-Updates pro Jahr wird künftig bei zwei liegen, wie unsere US-Schwesterpublikation Computerworld berichtet.

Die Information stammt aus einer Präsentation, die Microsoft Hardware-Partnern während der Microsoft WinHec (Windows Hardware Engineering Conference) in Taiwan zeigte. Im November 2015 hatte Microsoft bereits die Überlegung geäußert, die Anzahl der geplanten Feature-Updates pro Jahr zu reduzieren.

Die Präsentation enthielt auch für Unternehmenskunden, die Windows 10 einsetzen, eine interessante Info. Demnach werden die Feature-Updates jeweils zunächst nur an Endanwender ausgeliefert und erst nach vier Monaten auch an die Unternehmenskunden. Unternehmen dürfen die Updates aber auf Wunsch über den CB-Release (Current Branch) auch früher beziehen. Ansonsten läuft die Auslieferung über den CBB-Release (Current Branch for Business) mit einem Quartal Verzögerung.

Jeder CBB ist außerdem für 12 bis 14 Monate verfügbar, was Unternehmen mehr Flexibilität darüber verschafft, ob und wann sie auf eine neue Windows-10-Version wechseln möchten. So kann die seit November 2015 verfügbare Version Windows 10 1511 über den CBB noch bis April 2017 bezogen und von den Administratoren an die Unternehmensrechner ausgerollt werden.

Windows 10 1607 löst Windows 1511 ab - das Anniversary Update

Der Nachfolger von Windows 10 1511 wird Windows 10 1607 heißen. Und, die Ziffernfolge verrät es schon, ab Juli verfügbar sein. Die ersten beiden Ziffern bezeichnen immer das Jahr der Veröffentlichung und die beiden folgenden Ziffern den Monat. Oder mit anderen Worten: Windows 10 1607 ist nichts anderes als das von Microsoft für Sommer angekündigte Anniversary Update für Windows 10.

Folgt Microsoft dem bisherigen Rhythmus, dann könnte bereits im November ein weiteres, kleineres Feature-Update folgen: Windows 10 1611. Schließlich war im Juli 2015 die erste Version von Windows 10 erschienen und wurde dann von Windows 10 1511 im November 2015 abgelöst.

Lesetipp: Windows 10 im Test - das bringt das Sommer-Update (Redstone)

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2198448