2518906

Windows 10 blockiert Mai-Update auf bestimmten Win-10-PCs

07.07.2020 | 10:59 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

US-Medien berichten, dass die Installation der neuesten Windows-10-Version 2004 (Mai-Update) auf einigen Rechnern blockiert wird. Diese Windows-10-Versionen sind betroffen.

Microsoft blockiert offensichtlich die Installation des Windows 10 Mai 2020 Updates (Windows 10 Version 2004) für bestimmte Windows-10-PCs. Das berichtet die US-amerikanische IT-Nachrichtenseite Betanews.

Das könnte Sie interessieren: Windows 10 legal für 36 Euro kaufen

Demnach erhalten einige Windows-10-Nutzer die Meldung, dass „dieser PC nicht auf Windows 10 aktualisiert werden kann". In der Fehlermeldung steht dann: „Ihre PC-Einstellungen werden noch nicht auf dieser Version von Windows 10 unterstützt“. Diese Fehlermeldung kommt anscheinend bei Nutzern, auf deren Windows-10-Rechnern entweder Windows 10 Version 1903 oder Windows 10 Version 1909 läuft und die nun auf das aktuelle Windows 10 Version 2004 upgraden wollen. In der Fehlermeldung steht sinngemäß außerdem noch, dass Microsoft daran arbeite, dass Windows 10 Version 2004 bald Ihre Einstellungen unterstützt. Von der Seite des Benutzers sei kein Eingreifen erforderlich. Windows Update würde die neue Version von Windows 10 automatisch dann anbieten, sobald die Einstellungen unterstützt werden.

Aus der Fehlermeldung geht nicht hervor, welche Details der Einstellungen beziehungsweise der Konfiguration der vorhandenen Windows-10-PCs der Installation des Mai-Updates entgegenstehen. Eine generelle Lösung für dieses Problem gibt es derzeit also nicht, die betroffenen Nutzer müssen einfach weiter warten, bis Microsoft ein für ihre Windows-10-PCs geeignete Version von Windows 10 Version 2004 zur Verfügung stellt. Die IT-Seite Techdows gibt allerdings einige Tipps, wie betroffene Nutzer, das Mai-Update vielleicht doch schneller bekommen können. So könnte es vielleicht helfen, wenn man auf dem zu aktualisierenden Windows-10-Rechner alle vorhandenen Hardwaretreiber aktualisiert. Außerdem könnte es helfen, wenn man unter „Einstellungen, Update und Sicherheit, Windows-Sicherheit, Gerätesicherheit“ die „Kernisolierung“ deaktiviert. Andere Nutzer berichten, dass das Upgrade möglich wird, wenn man zuvor die Internetverbindung unterbricht.

Die oben beschriebene Fehlermeldung darf nicht mit einer schon etwas länger bekannten Fehlermeldung verwechselt werden: Wenn jemand versucht das Mai-Update zu installieren, kommt in diesem Fall die Meldung, dass der PC noch nicht bereit sei.

Mit dem Update auf Windows 10 Version 2004 gibt es mittlerweile einige Probleme. Zuletzt wurde bekannt, dass nach dem Update einige Nutzer nicht mehr auf ihre Dateien auf Onedrive zugreifen können: Onedrive - Verbindungsprobleme nach Windows-10-Update lösen.

Tipp: In diesem Artikel sagen wir, wie Sie am besten auf Windows 10 upgraden Dabei gehen wir auch auf Probleme ein, die ein Upgrade verhindern können: Windows 10 - so klappt das Update auf die neue Version.

PC-WELT Marktplatz

2518906