2592529

Windows 10: Wichtiges Security-Update schrottet Taskleiste - die Lösung

14.06.2021 | 12:27 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Ein wichtiges Sicherheits-Update für Windows 10 beschädigt die Taskleiste und stört die Druckernutzung. So lösen Sie das Problem.

Schon wieder bereitet ein Windows-Update Probleme. Dabei handelt es sich um KB5003637, welches kürzlich veröffentlicht worden war. Wer dieses Update auf seinem Windows-10-Rechner installiert, kämpft danach unter Umständen mit Druckerproblemen und einer beschädigten Taskleiste. Das berichtet Windowslatest.

Die Taskleiste von Windows 10 wurde bekanntlich durch das jüngste Windows-Update verändert. Nutzer bekommen damit die neue Funktion "Neuigkeiten und interessante Themen“ und ein neues Wetter-Icon, das die aktuelle Temperatur und die Wetterverhältnisse anzeigt.

Doch das Taskleisten-Update funktioniert offensichtlich nicht bei jedem Nutzer reibungslos. Nutzer, die KB5003637 installiert haben, klagen über beschädigte oder verschwundene Icons in der Taskleiste und in der Mitteilungszentrale. Falls Sie sich jetzt verwundert die Augen reiben und sich fragen: Hatten wir das nicht erst kürzlich berichtet - dann liegen Sie richtig. Denn bereits im Mai hatte das Update KB5003214 die Taskleiste beschädigt. Es gibt allerdings einen wesentlichen Unterschied zwischen diesen beiden Updates: KB5003214 war ein optionales Update, das der Nutzer bewusst installieren musste. KB5003637 dagegen installiert Windows 10 automatisch.

KB5003637 sorgt zudem nicht nur für beschädigte oder verschwundene Icons in der Taskleiste, sondern lässt wohl auch die Anzeige von Datum und Uhrzeit verschwinden. Mitunter verschwinden die einzelnen Icons nicht ganz, sondern überlappen sich. KB5003637 scheint außerdem Druckerprobleme zu verursachen.

Lösung

Sie können KB5003637 in den Windowseinstellungen deinstallieren. Danach sollten die oben beschriebenen Probleme der Vergangenheit angehören. Allerdings schließt KB5003637 auch Sicherheitslücken, weswegen die Deinstallation nicht der ideale Weg ist.

Deshalb sollten Sie als Workaround, bis Microsoft das Problem ursächlich gelöst hat, die neue Funktion "Neuigkeiten und interessante Themen“ abschalten und KB5003637 installiert lassen. Klicken Sie hierzu mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste und wählen Sie dann im Kontextmenü den Eintrag "Neuigkeiten und interessante Themen" und dann "Ausschalten" aus.

Das Problem tritt offensichtlich auf Rechnern auf, auf denen nicht die standardmäßige Anzeigeskalierung ausgewählt ist. Die Icons sollten also auch dann wieder korrekt angezeigt werden, wenn Sie in den Windowseinstellungen unter „Bildschirm“ die Skalierung der Anzeige auf 100% setzen.

Mitunter kann das Darstellungsproblem aber weiterhin auftreten. Das scheint der Fall zu sein, wenn unterschiedliche Sprachpakete installiert sind.

PC-WELT Marktplatz

2592529