2444857

Windows 10 Version 1903: Sammel-Update behebt Fehler

29.07.2019 | 10:29 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Microsoft spendiert Windows 10 Mai 2019 Update (Version 1903) ein weiteres Qualitäts-Update. Hier alle Details.

Microsoft liefert für Windows 10 Version 1903, also Windows 10 auf dem Stand des Mai-2019-Updates, mit KB4505903 zum zweiten Mal im Juli 2019 eine umfangreiche Aktualisierung. Laut Angaben von Microsoft handelt es sich um ein Sammel-Update zur Verbesserung der Qualität des Betriebssystems.

Mit KB4505903 erhöht sich die Build-Nummer von Windows 10 Version 1903 von 18362.239 auf 18362.267. Das Update ist über Windows Update erhältlich und kann alternativ auch hier im Microsoft Update-Katalog zur manuellen Installation heruntergeladen werden. Die Download-Größe liegt bei um die 250 Megabyte.

Die Highlights des neuen Sammel-Updates:

  • Aktualisiert ein Problem, das verhindert, dass die Gesichtserkennung von Windows Hello nach einem Neustart eines Geräts funktioniert.

  • Ermöglicht es Microsoft Edge, PDF-Dokumente zu drucken, die hoch- und querformatige Seiten enthalten.

  • Ermöglicht es Microsoft Edge, PDFs zu öffnen, die so konfiguriert sind, dass sie nur einmal korrekt geöffnet werden.

  • Aktualisiert ein Problem, bei dem Farben falsch angezeigt werden, wenn das Bild auf 10 Bit Display-Panels angezeigt wird.

  • Aktualisiert ein Problem, das verhindern kann, dass Sie die Helligkeit der Anzeige ändern können, nachdem Ihr Gerät aus dem Ruhezustand erwacht.

  • Aktualisiert ein Problem, das verhindern kann, dass ein Gerät in den Ruhemodus wechseln kann, wenn einige Anwendungen, die auf Bluetooth basieren, geöffnet sind.

  • Verbessert die Bluetooth-Audioqualität bei Verwendung bestimmter Audioprofile.

  • Verbessert die Kompatibilität mit der Window-Eyes-Screenreader-Anwendung.

  • Stellt sicher, dass das Startmenü wie erwartet funktioniert, wenn sich neue Benutzer bei Windows anmelden.

  • Aktualisiert den Windows Ink Workspace, indem es die Oberfläche aktualisiert. Der Whiteboard-App werden neue Funktionen hinzugefügt.

Windows 10 Version 1903: Diese Fehler bleiben weiterhin bestehen

Den Veröffentlichungsnotizen sind zahlreiche Bugfixes zu entnehmen, diverse Fehler bleiben aber auch weiterhin bestehen. So weist Microsoft etwa darauf hin, dass der Start-Fehler von Windows Sandbox (0x80070002) noch immer nicht behoben werden konnte. Neu hinzu kommt ein Fehler von Windows 10 Version 1903, der verhindert, dass Geräte, die mit einer Domain verbunden werden, die mit MIT Kerberos geschützt ist, nicht korrekt starten und genutzt werden können. Und auch Geräte, die PXE-Images (Preboot Execution Environment) nutzen, können mit der Fehlermeldung 0xc0000001 versagen.

Windows 10 Mai 2019 Update: 8 versteckte Neuerungen

Lesetipp: Windows-10-Lizenz legal kaufen

PC-WELT Marktplatz

2444857