2574494

Windows-10-Upgrade weiterhin gratis erhältlich - laut Microsoft-Mitarbeiterin

16.03.2021 | 13:10 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Besitzer älterer Windows-Versionen dürfen weiterhin kostenlos zu Windows 10 wechseln. So jedenfalls eine Microsoft-Mitarbeiterin.

Wer noch Windows 7 oder Windows 8 besitzt, der muss weiterhin nicht unbedingt Windows 10 kaufen, wenn er zu dem aktuelleren Betriebssystem wechseln möchte. Ein Gratis-Upgrade ist weiterhin möglich, wie zumindest eine Microsoft-Mitarbeiterin in diesem Beitrag im offiziellen Microsoft-Forum erklärt.

Zur Erinnerung: Zum Start von Windows 10 im Sommer 2015 durften Besitzer älterer Windows-Versionen gratis zum neuen Betriebssystem wechseln. Offiziell bietet Microsoft diese Möglichkeit seit dem 29. Juli 2016 nicht mehr an. Inoffiziell wurde dieser kostenlose Upgrade-Pfad aber nie abgestellt, wie auch wir in diversen Versuchen immer wieder über die Zeit feststellen konnten.

Im Microsoft-Forum fragte nun ein Nutzer kürzlich, ob er von Windows 8.1 weiterhin kostenlos auf Windows 10 wechseln darf. Eine Nutzerin, die im Forum als Microsoft-Mitarbeiterin registriert ist, beantwortete die Frage mit: "Ja, das können Sie." Sie erklärt dann auch, wie man das Gratis-Upgrade erhält und was es dabei zu beachten gilt.

An dem bekannten Prozedere an sich hat sich nichts geändert: Vorausgesetzt wird, dass man eine gültige Lizenz einer Windows-10-Vorgängerversion besitzt. Auf dem Rechner, auf dem Windows 8.1 oder Windows 7 installiert ist, ruft man dann die Windows 10 Download-Seite

https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

auf und installiert das dort verfügbare Tool Windows 10 Media Creation Tool.

Wichtig: In dem Tool muss nun die Option "Jetzt Upgrade auf diesen PC ausführen" ausgewählt werden. Es muss also innerhalb von Windows 7 oder Windows 8.1 auf Windows 10 gewechselt werden. "Wenn Sie eine Neuinstallation über das Media Creation Tool durchführen, erhalten Sie Windows 10 möglicherweise nicht kostenlos, seien Sie also vorsichtig!", erklärt die Microsoft-Mitarbeiterin.

Sobald dann Windows 10 auf dem Rechner installiert ist, kann das Betriebssystem über die Einstellungen und "Windows Update", "Aktivierung" entsprechend aktiviert werden und man erhalte eine digitale Lizenz für Windows 10. Diese ist dann auch nur auf dem Rechner verwendbar. Sollte die Aktivierung über die Microsoft-Server fehlschlagen, dann wird die Eingabe des Produktschlüssels der alten Windows-Version vorgeschlagen. Sobald die Aktivierung erfolgreich war, erscheint unter "Einstellungen, Windows Update, Aktivierung" der entsprechende Hinweis.

Unsere Empfehlung: Falls Sie noch (das nicht mehr unterstützte) Windows 7 oder Windows 8.1 verwenden und endlich zu Windows 10 wechseln wollen, dann können Sie die Gratis-Upgrade-Methode versuchen. Ein Erfolg ist nicht garantiert, aber sie sparen zumindest die Kosten für den Kauf einer neuen Windows-10-Lizenz. Wichtig ist, dass sie vorher ein Backup aller persönlichen Daten auf einen externen Datenträger erstellen, falls beim Windows-10-Upgrade etwas schiefgehen sollte. Einige ältere Software und Hardware könnten unter Windows 10 nicht mehr funktionieren, weil entsprechende Updates von den Herstellern nicht mehr angeboten werden.

beitrag_id link 2209274 Windows 10 für immer gratis nutzen - so geht´s!

PC-WELT Marktplatz

2574494