2580632

Windows 10: Update killt alten Edge-Browser für immer

14.04.2021 | 11:26 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Zum Patch-Day liefert Microsoft für Windows 10 ein neues Sammelupdate. Dieses entfernt auch den alten Edge-Browser ein für alle mal.

Der alte Edge-Browser ist Geschichte: Mit dem Patch-Day im April 2021 stopft Microsoft nicht nur 108 Sicherheitslücken in seinen Produkten, sondern liefert auch für Windows-10-Versionen neue Sammel-Updates aus. Mit diesen kumulativen Updates wird der alte Edge-Browser nun von allen Windows-10-Systemen dauerhaft entfernt und durch den neuen, Chromium-basierten Edge-Browser ersetzt. Diese Maßnahme hatte Microsoft schon mehrmals angekündigt, zuletzt im Februar ( wir berichteten ).

"Microsoft hat die Microsoft Edge Legacy-Desktopanwendung entfernt, die im März 2021 nicht mehr unterstützt wird. In dieser Version vom 13. April 2021 installieren wir den neuen Microsoft Edge", heißt es in den Veröffentlichungsnotizen von Microsoft zu den neuen Sammel-Updates für Windows 10.

Der neue Edge-Browser mit Chromium-Engine ist seit Januar 2020 verfügbar. Zum Start mussten ihn die Nutzer noch selbst parallel zum alten EdgeHTML-basierten Edge-Browser installieren. Seit dem Herbst-Update 2020 für Windows 10 installiert sich der Browser automatisch bei den Nutzern, bisher parallel zum alten Edge-Browser. Zum März 2021 hat Microsoft den Support für Edge (EdgeHTML) eingestellt.

Der vollständige Wechsel zu Edge (Chromium) erfolgt nun mit dem April Patch Day. Edge (Chromium) wird damit auch zu einer Pflicht-Komponente bei allen unterstützten Windows-10-Versionen.

Die kumulativen Windows-10-Updates im April 2021

Folgende kumulative Updates sind über Windows Update für Windows-10-Versionen verfügbar. In der Auflistung finden Sie auch jeweils den Download-Link zur manuellen Installation via Microsoft Update Katalog. In der Regel sollten Sie das passende Sammelupdate aber über Windows Update erhalten. Welche Windows-10-Version Sie aktuell nutzen, erfahren Sie nach Eingabe von

winver

in das Eingabefeld neben dem Start-Button.

Die Sammelupdates beheben diverse Fehler in Windows 10 und erhöhen die Sicherheit und Zuverlässigkeit des Betriebssystems.

  • KB5001330 für Windows 10 Version 2004 / 20H2
    Build-Nummer erhöht sich von 19041.906 / 19042.906 auf 19041.928 / 19042.928
    Download

  • KB5001337 für Windows 10 Version 1909
    Build-Nummer erhöht sich von 18363.1474 Preview auf 18363.1500
    Download

  • KB5001342 für Windows 10 Version 1809
    Build-Nummer erhöht sich von 17763.1852 Preview auf 17763.1879
    Download

  • KB5001339 für Windows 10 Version 1803
    Build-Nummer erhöht sich von 17134.2090 Out-of-band auf 17134.2145
    Download

  • KB5001347 für Windows 10 Version 1607
    Build-Nummer erhöht sich von 14393.4288 Out-of-band auf 14393.4350
    Download

  • KB5001340 für Windows 10 Version 1507
    Build-Nummer erhöht sich von 10240.18875 Out-of-band auf 10240.18906
    Download

PC-WELT Marktplatz

2580632