2554460

Windows 10: Sammel-Updates beheben Fehler

09.12.2020 | 12:07 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Zum Patch-Day im Dezember hat Microsoft für Windows 10 auch neue Sammel-Updates veröffentlicht. Die Details.

Mit dem letzten Patch-Day des Jahres 2020 stopft Microsoft 58 Lücken in seinen Produkten, darunter auch kritische Lücken. Wie in allen anderen Monaten gibt es zeitgleich auch neue kumulative Updates für fast alle Windows-10-Versionen, mit denen auch nicht-sicherheitsrelevante Fehler im Betriebssystem behoben werden. Diesen Monat sind es vor allem kleinere Bugs. Insgesamt verbessern die Updates aber auch die Performance und Stabilität von Windows 10.

Microsoft nutzt die Gelegenheit, um die Nutzer nochmals darauf hinzuweisen, dass mit dem 31. Dezember 2020 die Unterstützung für Adobe Flash Player endet. Ab dem 12. Januar 2021 werden alle Flash-Inhalte blockiert und können damit auch nicht mehr über den Flash Player abgespielt werden. Laut dieser Ankündigung von Microsoft vom 9. September 2019 (aktualisiert am 11. September 2020) wird über Windows Update bis Ende des Jahres eine entsprechende Aktualisierung ausgeliefert, durch die die Flash-Unterstützung aus den Microsoft-Browsern entfernt wird. Mehr Informationen finden Sie in unserem Beitrag: Windows 10 - Microsoft-Patch killt Flash ein für alle Mal.

Angebot: Windows 10 Pro (Retail) für nur 40 Euro

Die kumulativen Updates enthalten alle bisher veröffentlichten Updates für die jeweilige Windows-10-Version, wobei über Windows Update nur die Komponenten heruntergeladen werden, die neu hinzugekommen sind. Alternativ stehen die Sammel-Updates aber auch wie gewohnt über den Microsoft Update-Katalog zum Download bereit. Dort müssen Sie einfach nur nach der jeweiligen KB-Nummer suchen. Anschließend können Sie das betreffende Sammel-Update in der gewünschten Variante herunterladen.

Die aktuell verwendete Windows-10-Version inklusive Build-Nummer können Sie nach Eingabe von

winver

im Sucheingabefeld neben dem Start-Button ermitteln.

Für diese Windows-10-Versionen sind die Updates verfügbar

Die neuen kumulativen Updates sind für folgende Windows-10-Versionen erhältlich:

  • Windows 10 Version 2004/20H2: KB4592438 erhöht Build-Nummer auf 19041.685/19042.685

  • Windows 10 Version 1903/1909: KB4592449 erhöht Build-Nummer auf 18362.1256 (1903)/18363.1256 (1909)

  • Windows 10 Version 1809: KB4592440 erhöht Build-Nummer auf 17763.1637

  • Windows 10 Version 1803: KB4592446 erhöht Build-Nummer auf 17134.1902

  • Windows 10 Version 1703: KB4592473 erhöht Build-Nummer auf 15063.2584
    Diese Version wird noch bei Surface Hub Geräten unterstützt

  • Windows 10 Version 1607: KB4593226 erhöht Build-Nummer auf 14939.4104

  • Windows 10 Version Juli 2015: KB4592464 erhöht Build-Nummer auf 10240.18608

PC-WELT Marktplatz

2554460