Channel Header
2414332

Windows 10: Retpoline-Update macht Probleme in Destiny 2

08.03.2019 | 09:26 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Microsoft hat nun auch offiziell eingeräumt, dass das kürzlich für Windows 10 ausgelieferte Retpoline-Update Probleme bereitet. Die Lösung.

Anfang der Woche hatte Microsoft überraschend für Windows 10 Version 1809 mit KB4482887 ein Update veröffentlicht, bei dem durch die Implementierung der Retpoline-Technik die Performance des Betriebssystems in vielen Fällen deutlich gesteigert wird. Eine ausführliche Beschreibung des Updates bieten wir Ihnen die diesem Artikel ein. Wie Retpoline von den Nutzern manuell nach der Installation des Updates aktiviert werden kann, erläutern wir in diesem Beitrag.

Bereits kurz nach Veröffentlichung von KB4482287 tauchten Berichte auf Reddit von Nutzern auf, laut denen das Update für Probleme im Spiel Destiny 2 sorgt, weshalb wir auch unseren Beitrag aktualisierten. Ein Microsoft-Entwickler zeigte sich verwundert, weil zu dem Zeitpunkt noch gar nicht die Anleitung von Microsoft zur Aktivierung von Reptoline veröffentlicht worden war.

In der Nacht zum Freitag räumt Microsoft nun die Probleme auch offiziell ein. Im Support-Beitrag zu KB4482887 wurde die Liste der bekannten Probleme in Verbindung mit dem Update um einen Eintrag erweitert. Microsoft weist nun konkret darauf hin, dass es nach der Installation von KB4482887 zu Verringerung der Performance bei der Grafikdarstellung und der Maus kommen kann. Betroffen sei unter anderem das Spiel Destiny 2.

Den Angaben von Microsoft zufolge wird auch bereits an einer Lösung des Problems gearbeitet und es soll bald ein Bugfix erscheinen. Wer kurzfristig eine Lösung benötigt, dem empfiehlt Microsoft die Deinstallation von KB4482887.

Und so deinstallieren Sie KB4482887 wieder:

  • Rufen Sie die Windows-Einstellungen auf

  • Klicken Sie auf "Update und Sicherheit"

  • Wählen Sie in der linken Seitenleiste "Windows Update" aus

  • Klicken Sie dann im Hauptbereich "Updaterverlauf anzeigen"

  • Im Updateverlauf klicken Sie nun auf "Update deinstallieren"

  • Suchen Sie im neuen Fenster dem Eintrag für "KB4482887", der natürlich nur dort auftaucht, wenn das Update auf dem System auch installiert wurde. Am schnellsten finden Sie den Eintrag, wenn Sie die Updates nach Installationszeitpunkt sortieren.

Lesetipp: Windows 10 Retpoline-Turbo einschalten - so geht´s

Lesetipp: Windows 10 - Update KB4482887 bringt Performance-Schub

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2414332