2445186

Windows 10: Reset per "Cloud Download" bald möglich

30.07.2019 | 11:34 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Windows 10 erhält eine spannende Neuerung: Ein Reset ist künftig auch per "Cloud Download" möglich - die Vorteile.

In einer Vorabversion von Windows 10 ist eine interessante Neuerung gesichtet worden: Windows 10 lässt sich in der nicht-öffentlichen Test-Version mit der Build-Nummer 18950 auch über eine "Cloud Download"-Funktion zurücksetzen. Das meldet der Windows 10 Leaker WalkingCat in einem Tweet.

Die Funktion hat WalkingCat in den erweiterten Startoptionen von Windows 10 mit der Build-Nummer 18950 entdeckt. Neben dem neuen Windows 10 Start-Menü ohne Live-Kacheln, welches kürzlich zum ersten Mal aufgrund einer versehentlich von Microsoft verteilten Windows-10-Vorabversion geleakt worden war, wäre die "Cloud Download"-Reset-Möglichkeit eine weitere, spannende Windows-10-Neuerung.

Das könnte Sie interessieren: Windows 10 legal für 10 Euro kaufen

Linux und macOS bieten eine vergleichbare Funktion bereits an, bei Windows dauert es nun mal manchmal länger, bis auch Microsoft nützliche Funktionen in Windows 10 einbaut.

Ein Reset über "Cloud Download" hat vor allem den Vorteil, dass Windows 10 in der aktuellsten Version zurückgesetzt werden kann, die verfügbar ist. Wird dagegen Windows 10 - wie bisher - mit den lokal auf den Festplatten liegenden Dateien zurückgesetzt, dann befindet sich das Betriebssystem in einem veralteten Zustand und muss dann über Windows Update mühsam und sehr zeitaufwendig aktualisiert werden. Je nachdem, wann Windows 10 installiert wurde, kann nach dem Zurücksetzen die Aktualisierung von Windows 10 mehrere Stunden und viele Neustarts andauern.

Alternativ kann es auch mal vorkommen, dass die lokal vorhandenen Windows-10-Installationsdateien korrupt sind und daher ein Zurücksetzen nicht möglich ist.

Bei "Cloud Download" wird die aktuelle Windows-10-Version einfach von Microsoft-Servern heruntergeladen und dann zum Zurücksetzen des Betriebssystems verwendet. Damit entfällt auch die Notwendigkeit, ein Installationsmedium für Windows 10 zu erstellen.

Weiterer Vorteil: Windows 10 Insider könnten über die "Cloud Download"-Funktion auch bequem von einer Insider-Variante von Windows 10 zu einer allgemein verfügbaren Windows-10-Version wechseln.

Noch steht aber in den Sternen, ob Microsoft die "Cloud Download"-Funktion in Windows 10 Build 18950 auch tatsächlich irgendwann an alle Nutzer ausliefern wird. In Vorabversionen werden oft Neuerungen getestet, die es dann aber nicht unbedingt auch in die stabile Windows-10-Version schaffen.

Windows 10 zurücksetzen: So geht es Schritt für Schritt

PC-WELT Marktplatz

2445186