2485700

Windows 10: Nutzer klagen über Such-Probleme - die Lösung

06.02.2020 | 09:45 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Windows 10 hat mit einem weiteren Problem zu kämpfen: Die Suchfunktion ist betroffen. So lösen Sie das Problem.

Die in Windows 10 integrierte Suchfunktion hat mit massiven Problemen zu kämpfen. Diese äußern sich darin, dass nach Eingabe eines Suchbegriffs in der Sucheingabeleiste (neben dem Startbutton) auf dem Desktop, keine Suchergebnisse geliefert werden, sondern, dass das sich öffnende Fenster schwarz bleibt.

In einer ersten offiziellen Stellungnahme hat Microsoft erklärt, dass es sich um ein "serverseitiges" Problem handle, an dessen Lösung gearbeitet worden sei. Mittlerweile, so heißt es in dem Microsoft-Statement weiter, müsste das Problem bei den meisten betroffenen Nutzer gelöst sein, ansonsten empfiehlt Microsoft den Neustart des Windows-10-Rechners. "Wir arbeiten intensiv daran, das Problem vollständig zu lösen, und werden nach der Lösung des Problems ein Update liefern", erklärt Microsoft.

Schuld an dem Problem ist letztendlich die Bing-Integration in der Suchfunktion, denn in den Suchergebnissen werden standardmäßig nicht nur die lokalen Suchergebnisse für einen Suchbegriff angezeigt, sondern auch Suchergebnisse, die von der Microsoft-Suchmaschine Bing stammen.

Eine mögliche Lösung für das Problem: Statt dem Sucheingabefeld auf dem Desktop kann für lokale Suchanfragen auch der Explorer geöffnet werden und dann die Suchfunktion dort genutzt werden.

Eine weitere Lösung für alle Nutzer, die die Bing-Integration in der Sucheingabe-Box ohnehin nicht mögen: Die Bing-Integration kann über einen Registry-Eintrag auch deaktiviert werden, wie Howtogeek.com in dieser Anleitung erklärt. Die Kurzzusammenfassung: Um die Bing-Integration zu deaktivieren, müssen unter

HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Search

die Einträge "BingSearchEnabled" und - falls noch nicht vorhanden - "CortanaConsent" (jeweils als DWORD 32-Bit-Werte) hinzugefügt werden. Anschließend klicken Sie jeweils doppelt auf die Einträge und geben ihnen jeweils den Wert "0".

Die Änderung wird sofort wirksam und um sie wieder rückgängig zu machen, ändern Sie die beiden Werte einfach wieder von "0" auf "1" um.

Windows-10-Update lässt anscheinend Windows abstürzen

PC-WELT Marktplatz

2485700