2638348

Windows 10: Neuerung erleichtert Wechsel zu Windows 11

26.01.2022 | 13:02 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Microsoft fügt in Windows 10 mit dem Update KB5009596 eine Funktion hinzu, die den Wechsel zu Windows 11 erleichtert.

Nicht nur Windows 11 erhält ein neues kumulatives Preview-Update ( hier unser Bericht zu KB5008353 für Windows 11 ), sondern auch für Windows 10 Version 21H2, 21H1 und 20H2 wird jetzt KB5009596 über Windows Update und hier zur manuellen Installation im Microsoft Update-Katalog ausgeliefert. Durch das rund 650 Megabyte große Update wird Windows 10 eine neue Funktion hinzugefügt, die den Namen "Sync your Settings" trägt. Die Funktion soll den Nutzern das Update von Windows 10 auf Windows 11 erleichtern.

Im PC-WELT Software-Shop: Windows 11 Pro für nur 70 Euro

Über die neue Funktion können die Nutzer innerhalb von Windows 10 automatisch eine Liste ihrer Anwendungen in ihrem Microsoft-Konto sichern. "Anschließend können Sie diese Anwendungen auf einem Gerät mit Windows 11 schnell wiederherstellen", erklärt Microsoft. Allerdings: Diese neue Funktion ist nicht sofort verfügbar, sondern soll in den kommenden Wochen bereitgestellt werden.

Die weiteren "Highlights" von KB5008353 laut Angaben von Microsoft:

  • Fügt eine neue Funktion hinzu, die direkten Zugriff auf die Auswahl Ihrer Microsoft Edge-Profile aus Nachrichten und Interessen bietet. Sie können auch direkt von Nachrichten und Interessen im entsprechenden Profil zu Microsoft Edge wechseln.

  • Fügt Internet Explorer 11 eine Erinnerung hinzu, die Sie über die bevorstehende Support-Ende benachrichtigt.

  • Aktualisiert ein Problem, das manchmal dazu führen kann, dass japanische Microsoft Office-Anwendungen nicht mehr funktionieren, wenn Sie den neuen Eingabemethode-Editor (IME) für Japanisch verwenden.

  • Aktualisiert ein Problem, durch das das Drucken beendet oder die falsche Ausgabe gedruckt wird, wenn Sie mit USB drucken.

  • Aktualisiert ein Problem, das bewirkt, dass Anwendungen nicht mehr funktionieren, wenn Sie Text mithilfe des chinesischen IME eingeben.

  • Aktualisiert ein Problem, durch das die Wiedergabe bestimmter Surround-Audiodaten in Microsoft Edge verhindert.

  • Aktualisiert ein Problem, das bewirkt, dass Bluetooth-Geräte nicht mehr funktionieren, wenn Sie versuchen, eine Verbindung mit einem nicht funktionierenden Bluetooth-Gerät herzustellen.

  • Aktualisiert die Sommerzeit so, dass sie im Februar 2022 statt im März 2022 in Jordanien beginnt.

  • Aktualisiert die Telefonnummer für die Windows Aktivierung für diverse Regionen.

PC-WELT Marktplatz

2638348