2474440

Windows 10: Neue Test-Version ohne Wasserzeichen

09.12.2019 | 10:57 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Windows 10 20H1 Build 19037.1 ist da. Die neue Test-Build beseitigt Fehler der Vorgängerversion und bringt Neuerungen.

Microsoft hat Windows 10 Insider Preview Build 19037.1 (20H1) für Insider-Tester von Fast und Slow Ring veröffentlicht. Die neue Test-Build des im Frühjahr 2020 erscheinenden nächsten Windows-10-Updates beseitigt Fehler der Vorgängerversion und bringt einige Neuerungen.

So ist die Windows PowerShell Integrated Scripting Environment (ISE) jetzt ein Feature on Demand. Das heißt, dass die Powershell ISE nicht mehr standmäßig mitinstalliert wird, sondern jederzeit nachinstalliert werden kann, wenn man sie tatsächlich benötigt. Microsoft erklärt die Powershell ISE folgendermaßen: „Windows PowerShell Integrated Scripting Environment (ISE) ist eine Hostanwendung für Windows PowerShell. Sie können mit ISE in einer Windows-basierten grafischen Benutzeroberfläche Befehle ausführen und Skripts schreiben, testen und debuggen.“ Microsoft weist darauf hin: „Die PowerShell ISE befindet sich nicht mehr in der aktiven Featureentwicklung. Als in Windows enthaltene Komponente wird sie weiterhin offiziell mit Sicherheits- und Wartungsfixes hoher Priorität unterstützt. Zurzeit ist es nicht geplant, die ISE aus Windows zu entfernen.“

Das könnte Sie interessieren: Windows 10 legal für 36 Euro kaufen

Ebenfalls neu:  Das Wasserzeichen der Build in der unteren rechten Ecke des Desktops ist verschwunden. Das bedeutet laut Microsoft aber nicht, dass Microsoft das Frühjahr-2020-Update von Windows 10 schon fertiggestellt habe.

Nach wie vor gibt es bei der Test-Build von Windows 10 20H1 bekannte Probleme. Zum Beispiel mit BattlEye Anti-Cheat-Software. Mit einigen externen USB-3.0-Geräten könnte es ebenfalls Probleme geben. Über alle Neuerungen und auch über die noch ungelösten Probleme informiert Sie dieser Blogeintrag von Microsoft.

PC-WELT Marktplatz

2474440