2476401

Windows 10: Neue Funktionen für mehr Komfort werden getestet

17.12.2019 | 10:13 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Microsoft liefert an Windows Insider eine neue Testversion von Windows 10 aus, mit der auch Neuerungen eingeführt werden.

Zum Jahresende hin passiert noch einiges bei der Windows-10-Entwicklung. In diesen Tagen erfolgt wohl die Fertigstellung des Windows 10 Frühjahrs-Update 2020, wodurch den Entwicklern viele Wochen Zeit für das Feintuning bleiben, ehe das Update dann an die Nutzer im März oder April 2020 ausgeliefert wird.

Windows Insider erhalten ab sofort mit Build 19536 eine neue Testversion von Windows 10, die einige interessante Neuerungen enthält, die schon mal einen Ausblick darauf geben, was Microsoft mit Windows 10 so alles im Jahr 2020 in Planung hat. Eine der Neuerungen betrifft Windows Update: Microsoft testet derzeit die Aktualisierung von Treibern direkt über Windows Update, wodurch der Umweg über den Gerätemanager zur Aktualisierung der Treiber künftig entfallen soll. Nutzer können dann über "Optionale Updates" in Windows Update auch überprüfen, ob Updates für Treiber vorliegen und diese dann manuell oder automatisch installieren.

Das könnte Sie interessieren: Windows 10 legal für 36 Euro kaufen

Eine Vereinfachung plant Microsoft auch bei den Einstellungen für Familienkonten. Einige Nutzer, die die Testversion von Windows 10 Build 19536 nutzen, erhalten während des Setups die Möglichkeit, bei der Auswahl "Wer wird dieses Gerät nutzen?" neben "Nur ich" auch "Jemand aus der Familie" auszuwählen. Anschließend können dann die gewünschten Einstellungen gemacht werden, etwa die Aktivierung von Inhaltsfiltern oder Nutzungszeiten, falls ein Kind den Rechner nutzen wird. Bei einem direkten Upgrade auf Windows 10 Build 19536 ist die Neuerung nicht zu sehen. Sie erscheint nur, wenn diese Version neu auf einem Rechner installiert wird. Microsoft weist aber auch die Tester darauf hin, dass die "Wer wird dieses Gerät nutzen?"-Abfrage nicht bei allen Nutzern während der Testphase erscheint.

"Ihr Smartphone"-App kann jetzt telefonieren

In diesen Tagen erhalten Windows-10-Nutzer bereits eine neue Version der "Ihr Smartphone"-App für Windows 10, mit der ein Rechner mit einem Android-Smartphone gekoppelt werden kann. Bisher hatte der Nutzer direkt auf dem Desktop den Zugriff auf alle SMS-Nachrichten und Fotos und kann auch direkt vom PC aus SMS-Nachrichten beantworten und versenden. Mit der neuen Version der "Ihr Smartphone"-App können die Nutzer auch über den Windows-10-Rechner telefonieren, ohne das Android-Smartphone in die Hand nehmen zu müssen. Die neue Ihr Smartphone App wird nach und nach an alle Nutzer ausgeliefert. Nach der Aktivierung der neuen Funktionen haben Sie dann folgende Möglichkeiten:

  • Sie können direkt am PC am Smartphone eingehende Telefonanrufe annehmen

  • Sie können am PC ein Telefongespräch über das Smartphone führen

  • Sie können eingehende Anrufe auf dem Smartphone am PC abweisen oder auf eine Voicebox umleiten

  • Sie können auf die Anrufliste des Smartphones direkt am PC zugreifen und von dort aus eine Nummer anrufen oder an sie eine Textnachricht senden

  • Bei Auswahl einer Telefonnummer in einer App oder Website am PC wird auf Wunsch ein Anruf gestartet

Mit Windows 10 Build 19536 führt Microsoft auch weitere Neuerungen in Ihr Smartphone ein. Bisher zeigte die App nur die 25 zuletzt auf dem Smartphone abgelegten Fotos an. Mit Build 19536 wird die Anzahl auf 2.000 Fotos erhöht. Dadurch können die Nutzer künftig also auf noch mehr Fotos direkt am PC zugreifen, die auf dem Smartphone abgelegt sind.

Windows Insider dürfen auch noch eine weitere Neuerung in Windows 10 Build 19536 ausprobieren: Die Phone-Screen-Funktion der Ihr-Smartphone-App unterstützt nun auch die Stifteingabe. Interessant ist diese Neuerung vor allem für Besitzer von Galaxy-Smartphones. Unterstützt werden unter anderem das Note 10, Note 10+, Galaxy S10, Galaxy S10+, Galaxy Fold, Galaxy A30s, Galaxy A50s und Galaxy A90 5G.

PC-WELT Marktplatz

2476401