2541383

Windows 10: Microsoft installiert ungefragt Office-Webapps

16.10.2020 | 12:22 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Microsoft installiert auf ausgewählten Windows-10-PCs ungefragt die Webversionen von Office. Anscheinend sind aber nur bestimmte Windows-Insider betroffen.

Microsoft drückt einigen Benutzern des Edge-Browsers jetzt verstärkt die Webversionen von Word, Excel, Outlook und Powerpoint aufs Auge. Denn wie unsere Schwesterpublikation PC-World berichtet , installiert Microsoft über Edge bei einigen Windows-10-Insidertestern automatisch die "Office Progressive Web Apps" (PWA). Vielleicht will Microsoft damit die spätere automatische Installation der Office-Webapps in Edge auf allen Windows-10-Rechnern testen.

Windows 10 Pro (Retail) für nur 40 Euro

Wer keine Testversion von Windows 10 verwendet, sondern das reguläre Windows 10 einsetzt, bekommt die in Edge automatisch installierten Office-Webapps aber nicht zu sehen - bisher. Microsoft erprobt deren Mitinstallation in Edge nur bei einigen Teilnehmern am Insiderprogramm. Konkret sollen die Office-Programme als Progressive Web Apps bei Windows-10-Insidernutzern am letzten Wochenende installiert worden sein und zwar nur beim „Stable release“. Microsoft installiert diese Web-Apps demnach ohne vorher die betroffenen Nutzer um deren Zustimmung zu fragen, wie Windowslatest ergänzt.

Die PWA-Varianten der Office-Programme sehen aus und lassen sich bedienen wie die Desktop-Versionen von Word, Excel & Co., sie laufen aber komplett im Browser. Allerdings ist für das Arbeiten mit den PWA-Versionen von Office zwangsläufig eine Internetverbindung erforderlich. Offline lassen sich die Webversionen von Word, Excel und Konsortien nicht verwenden.

Die PWAs erscheinen nach der Installation im Startmenü von Windows 10. Dort sind sie wie ganz normale Desktop-Anwendungen gelistet und stehen zum Beispiel neben den entsprechenden Desktop-Apps von Office, falls diese bereits installiert sein sollten.

Die betroffenen Benutzer können die Office-PWAs aber wieder deinstallieren, falls sie das möchten. Hierzu müssen die Anwender über die Systemsteuerung von Windows 10 gehen. Geben Sie hier im Suchfeld von Windows 10 links unten „“Systemsteuerung“ ein und gehen Sie dann zum Unterpunkt mit den installierten Anwendungen. Dort können Sie die Office-PWAs entfernen.


PC-WELT Marktplatz

2541383