2583864

Windows 10: Microsoft behebt Multi-Monitor-Bug

29.04.2021 | 10:15 Uhr | Panagiotis Kolokythas

In Windows 10 wird nach langer Zeit endlich ein Bug behoben, unter dem Multi-Monitor-Nutzer bisher leiden mussten.

Microsoft löst nach langer Zeit ein Problem, welches bisher Windows-10-Nutzer mit mehreren am Rechner angeschlossenen Monitoren plagte. Der Fehler führt dazu, dass wenn Windows 10 aus dem Schlummermodus geweckt wird, die zuvor geöffneten Fenster nicht mehr an der vom Nutzer gewünschten Position angezeigt werden, sondern wild durcheinander und auch übereinander dargestellt werden. In der Praxis bedeutet dies: Sie sind erst mal eine Zeit lang damit beschäftigt, wieder Ordnung auf dem Desktop zu schaffen. Und das regelmäßig.

Der Problematik widmet eine Windows-10-Entwicklerin aktuell einen längeren Blog-Beitrag, in dem der Bug und die Hintergründe ausführlich erläutert werden. Betroffen sind letztendlich alle Windows-10-Geräte (egal ob PC oder Laptop), die über DisplayPort an mehrere Monitore angeschlossen werden. Sogar einen Namen habe man dem Problem gegeben: Rapid Hot Plug Detect oder kurz "Rapid HPD". Und letztendlich habe man ein Gegenmittel für "Rapid HPD" gefunden, das nunmehr in Windows 10 implementiert werden könne.

Verfügbar ist der Fix aber zunächst nur für Windows 10 Insider. Aktiv ist diese Änderung ab der Build-Nummer 21287 von Windows 10. Welche Build-Nummer die von Ihnen genutzte Windows-10-Version besitzt, erfahren Sie nach Eingabe von

winver

in das Sucheingabefeld neben dem Start-Button. Wir gehen davon aus, dass der Bugfix in naher Zukunft auch an alle Nutzer der stabilen Windows-10-Versionen ausgeliefert wird. Er wird jetzt nur von den Windows Insidern zunächst ausgiebig getestet.

Von dem Fix profitieren laut Microsoft alle Nutzer, die mehrere Monitore an den Windows-10-Rechner angeschlossen haben. Bei Desktop-PCs also mindestens angeschlossene Monitore und bei Laptops mindestens ein extern angestöpseltes Display. Keine Rolle spielen der Display-Hersteller, die Hardware-Specs, die Anschlussart und welche Kabel dabei verwenden werden.

Mehrere Bildschirme anschließen und nutzen - so geht's unter Windows 10

PC-WELT Marktplatz

2583864