2435202

Windows 10 Mai 2019 Update enthält AMD-Optimierungen

14.06.2019 | 09:48 Uhr | Panagiotis Kolokythas

In Windows 10 Mai 2019 Update sind Optimierungen für AMDs Ryzen-CPUs enthalten, die die Performance verbessern.

Besitzer einer AMD Ryzen-CPU können mit einer verbesserten Performance nach der Installation von Windows 10 Mai 2019 Update (Windows 10 Version 1903) rechnen. Bei der Vorstellung der 16-Kern-Gaming-CPU Ryzen 9 3950X früher in dieser Woche hatte AMD bereits erklärt, dass man mit Microsoft gemeinsam entsprechende Änderungen in Windows 10 für alle Ryzen-CPUs vorgenommen habe.

Laut AMD vergingen bisher etwa 30 Millisekunden, ehe seine CPUs auf höhere Frequenzen hochtakteten. Dank der Windows-10-Optimierungen und mit neuen Chipsatz-Treibern vergehen nur noch maximal 2 Millisekunden. Bei einigen Spielen mache sich dies durch eine Erhöhung der Performance um bis zu 15 Prozent bemerkbar.

Die Performance-Erhöhung wird unter anderem durch Verbesserungen im Windows-Scheduler erreicht.  Dieser wurde so verändert, dass er besser mit den Eigenschaften der Ryzen-CPUs zurechtkommt. Laut AMD profitieren davon Spiele (und Anwendungen), die einen Kern der Ryzen-CPUs beanspruchen. Die Anwendungen starten schneller und weisen eine um bis zu 15 Prozent schnellere Performance auf, was aber stark abhängig vom Spiel sein dürfte. Außerdem sorgt der Scheduler für eine intelligentere Verteilung der Last auf die Ryzen-Kerne.

PC-WELT Marktplatz

2435202