2431873

Windows 10 Home Ultra: Hinweise auf neue Windows-10-Version

29.05.2019 | 10:15 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Dell hat auf der Computex 2019 ein 2-in-1-Gerät mit Windows 10 Home Ultra vorgestellt. Das steckt hinter der neuen Win-10-Version.

Dell hat auf der Computex neue Varianten des 2-in-1-Geräts XPS 13 vorgestellt, die ab Juni erhältlich sein werden und in der die Intel-Prozessoren der neuen 10ten Core-CPU-Generation (Ice Lake) stecken, die im 10-Nanometer-Verfahren hergestellt werden. Ein Blick in das Dell-PDF mit den Spezifikationen zum Gerät enthüllt aber auch eine weitere Besonderheit: Dort ist nämlich die Rede davon, dass die Geräte mit Windows 10 Home (64 Bit) und Windows 10 Home Ultra (64-Bit) erhältlich sein werden. WIndows 10 Home Ultra? Ist das etwa eine neue Windows-10-Variante?

Gegenüber der Website Neowin erklärte ein Microsoft-Sprecher, dass Microsoft keine neue Variante von Windows 10 namens "Windows 10 Home Ultra" plane. Ist damit alles zu dieser Geschichte gesagt? Noch nicht ganz.

Die gewöhnlich gut informierte Microsoft-Kennerin Mary Jo Foley gibt sich mit dem Statement des Microsoft-Sprechers nicht zufrieden, weil sie in der Vergangenheit schon von ähnlichen Plänen über ihre interne Quellen erfahren hatte. Sie hakte also jetzt bei Microsoft nochmal nach und fragte, ob Microsoft eine "High-End"-Version von Windows 10 Home plane, die einen anderen Namen tragen könnte als "Windows 10 Home Ultra". Die Antwort auf diese Frage beantwortete ein Microsoft-Sprecher mit den Worten, dass man hierzu nichts weiter mitzuteilen habe.

Mary Jo Foley geht davon aus, dass Microsoft tatsächlich an einer Windows-10-Home-Variante für leistungsstärkere Rechner arbeite, zu denen letztendlich auch das Dell XPS 13 mit der Ice-Lake-CPU gehört. Ein möglicher Name könnte "Windows 10 Home Advanced" sein. Tatsächlich gab es erste Hinweise auf ein solches Windows 10 Advanced bereits im Frühjahr 2018, wie wir seinerzeit auch berichteten. Damals wurde gemunkelt, dass es sich bei "Advanced" um eine für High-End-Heim-Rechner optimierte Windows-10-Fassung handeln könnte.

Letztendlich wird sich später im Jahr zeigen, mit welchem Betriebssystem nun Dell tatsächlich die Modelle des XPS 13 mit Ice-Lake-CPUs ausliefert. Das XPS 13 wird ab Juni erst mit Intel-CPUs der 8ten Generation erhältlich sein. Die Varianten mit der 10ten Intel-CPU-Generation werden ab Herbst 2019 verfügbar sein.

PC-WELT Marktplatz

2431873