2526617

Windows 10: Geräte-Manager verliert praktische Funktion

11.08.2020 | 12:21 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Microsoft streicht im Gerätemanager von Windows 10 eine häufig genutzte Funktion. Nutzer müssen einen Umweg gehen.

In Windows 10 Version 2004 (Windows 10 Mai 2020 Update) hat Microsoft eine praktische Funktion im Geräte-Manager entfernt: Bisher - also vor Windows 10 Version 2004 - konnten die Nutzer über den Geräte-Manager und einem Rechtsklick und Auswahl von "Treiber aktualisieren" im Kontextmenü die Funktion "Automatisch nach aktualisierter Treibersoftware suchen" nutzen, um für eine im Rechner befindliche Komponente oder für ein am PC angeschlossenes Gerät die passenden Treiber über das Internet zu suchen und zu aktualisieren (siehe auch Screenshot oben). Genau genommen erfolgt dabei eine Abfrage bei den Microsoft-Servern, die zu der Hardware passende Treiber zur Installation anbietet.

Zusätzlich gibt es auch noch die Option "Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen", über die lokal auf dem Rechner abgelegte Treiber gesucht und installiert werden können.

Leser-Angebot: Windows 10 Pro (Retail) für nur 40 Euro

In Windows 10 Version 2004 (auf unserem Testsystem in der öffentlich verfügbaren Version Windows 10 Version 2004 Build 19041.423) gibt es die Option "Automatisch nach aktualisierter Treibersoftware suchen" weiterhin, allerdings wird dabei nicht mehr das Internet nach neuen Treibern durchsucht. Wie auch dem folgenden Screenshot zu entnehmen ist:

Windows 10 Version 2004: Die Möglichkeiten zur Treiber-Aktualisierung im Geräte-Manager wurden eingeschränkt
Vergrößern Windows 10 Version 2004: Die Möglichkeiten zur Treiber-Aktualisierung im Geräte-Manager wurden eingeschränkt

Die automatische Suche nach Treibern berücksichtigt nur noch geeignete Treiber, die sich bereits auf dem Rechner befinden. Zusätzlich kann noch über "Auf meinem Computer nach Treibern suchen" manuell nach Treibern auf dem lokalen Rechner gesucht und diese können dann manuell installiert werden.

Aber wie können nun Anwender unter Windows 10 Version 2004 über die Microsoft-Server überprüfen, ob aktualisierte Treiber für Hardware zur Verfügung stehen? Die Antwort: Windows Update. In Windows Update finden Sie einen Link, über den die optional verfügbaren Updates für Ihren Rechner aufgelistet werden. Hier bietet dann Windows Update gegebenenfalls auch die zur Auswahl stehenden Treiber-Updates an. Der Hinweis auf optional verfügbare Updates wird im Windows-Update-Hauptbildschirm nur angezeigt, wenn auch welche zum Download zur Verfügung stehen. Alternativ können Sie in den Einstellungen auch im Sucheingabefeld "Optionale Updates anzeigen" um in den entsprechenden Unterbereich zu gelangen.

Kein Windows 10 Version 2004? Gründe und Lösungen

PC-WELT Marktplatz

2526617