2448392

Windows 10: Frische Sammel-Updates für alle Versionen

14.08.2019 | 10:05 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Für fast alle Windows-10-Versionen sind frische Sammel-Updates verfügbar, mit denen vor allem Bugs behoben werden. Die Details.

Zum Patch-Day im August 2019 hat Microsoft Sicherheitsupdates veröffentlicht, mit denen über 94 Lücken in vielen Produkten geschlossen werden. Zusätzlich erhalten wie gewohnt (nahezu) alle Windows-10-Versionen ihr monatliches Update in Form neuer kumulativer Updates. Als Zugabe gibt es in diesem Monat mit KB4513172 auch ein Update für Windows 10 Mobile.

Empfohlen wird natürlich weiterhin, möglichst zu einer aktuellen Windows-10-Version zu wechseln. Etwa zu Windows 10 Mai 2019 Update (Version 1903) oder zumindest Windows 10 Oktober 2018 Update (Version 1809).

Konkret werden derzeit folgende Updates für Windows 10 via Windows Update ausgeliefert:

  • KB4512508: Windows 10 Version 1903 von Build 18362.267 auf Build 18362.295

  • KB4511553: Windows 10 Version 1809 von Build 17763.652 auf 17763.678

  • KB4512501: Windows 10 Version 1803 von Build 17134.915 auf 17134.950

  • KB4512515: Windows 10 Version 1709 von Build 16299.1296 auf 16299.1331

  • KB4512507: Windows 10 Version 1703 von Build 15063.1955 auf 15063.1988

  • KB4512517: Windows 10 Version 1607 von Build 14393.3115 auf 14393.3144

  • KB4512497: Windows 10 erste Version von Build 10240.18275 auf 10240.18305

Den Veröffentlichungsnotizen zufolge enthalten die kumulativen Updates zunächst für die jeweiligen Windows-10-Versionen die neuen Sicherheits-Updates. Diese betreffen unter anderem die Windows-Komponenten Windows Kernel, Internet Explorer, Microsoft Edge, Bluetooth, Netzwerk-Unterstützung und die Unterstützung diverser Eingabegeräte wie Maus, Tastatur und Stift. Hinzu kommen diverse Bugfixes, auf die Microsoft allerdings nicht im Detail eingeht.

Windows Update selbst erhält ebenfalls in diesem Monat eine Aktualisierung. Diese verbessert den Client und soll dessen Zuverlässigkeit erhöhen.

Auch im August bleibt in Windows 10 Version 1903 (Windows 10 Mai 2019 Update) unter Windows 10 Pro ein Bug bestehen: Microsoft konnte noch immer nicht die Start-Probleme von Windows Sandbox lösen. Das Problem tritt vor allem bei nicht-englischsprachigen Windows-10-Versionen auf und Windows Sandbox verweigert hier den Start mit der Fehlermeldung "Error 0x80070002". Erneut ist die Rede davon, dass die Entwickler an der Lösung arbeiten und ein Patch mit einem der kommenden kumulativen Updates ausgeliefert werden soll.

PC-WELT Marktplatz

2448392