2513695

Windows 10: Drucker streiken nach Juni-Update

15.06.2020 | 16:01 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Die jüngsten Updates für Windows 10 sorgen bei Nutzern für massive Drucker-Probleme. Modelle vieler Hersteller sind betroffen.

Die kürzlich zum Patch-Day im Juni von Microsoft veröffentlichten kumulativen Updates für Windows 10 sorgen nach der Installation bei Nutzern für Probleme mit ihren Druckern. Microsoft hatte die Updates KB4560960 und KB4557057 in der vergangenen Woche für Windows 10 Version 1903, Windows 10 Version 1909 und Windows 10 Version 2004 (Windows 10 Mai 2020 Update) über Windows Update zur Verfügung gestellt.

Leser-Angebot: Windows 10 Pro (Retail) für nur 40 Euro (Angebot gültig bis 18.6.2020)

Bereits kurze Zeit nach Veröffentlichung klagten die ersten Nutzer über Drucker-Probleme, unter anderem hier und hier im Microsoft-Forum. Nach Installation der Updates, so heißt es, sei eine Nutzung der Drucker zum Ausdrucken nicht mehr möglich. Dort teilt auch ein externer Berater mit, dass sich die Microsoft-Entwickler bereits der Probleme bewusst seien und derzeit an einer Lösung arbeiten würden. Tatsächlich hat Microsoft die Probleme mittlerweile in diesem Support-Beitrag offiziell bestätigt. Demnach sind auch laut Microsoft die folgenden Windows-Versionen betroffen: Windows 10 Version 2004 bis einschließlich Windows 10 Version 1607 und Windows 8.1.

Von den Problemen sollen Drucker unterschiedlicher Hersteller betroffen sein, darunter auch Canon, Brother, Ricoh, Kyocera und HP.

Die Probleme äußern sich darin, dass ein Ausdrucken unter Windows 10 nicht mehr möglich ist. Stattdessen erscheint eine Fehlermeldung, wie hier auf Reddit ein Nutzer berichtet. Teilweise, so heißt es, würden die Anwendungen auch abstürzen, wodurch die Inhalte verlorengehen, falls sie noch nicht gespeichert wurden.

So lösen Sie die Druckerprobleme

Bis zur Auslieferung eines Updates von Microsoft, welches das Problem behebt, gibt es eigentlich nur zwei Lösungen. Diverse Nutzer berichten, dass die Installation von Windows-10-PCL6-Druckertreibern Abhilfe schaffe. HP bietet beispielsweise die HP Universal Print Driver for Windows 10 - PCL6 auf dieser Seite an. Die entsprechenden PCL6-Treiber für Windows 10 finden Sie - falls sie existieren - auf den Support-Seiten der Drucker-Hersteller.

Alternativ können Sie auch das Update KB4560960 beziehungsweise Kb4557057 deinstallieren, um den Drucker wieder verwenden zu können. Rufen Sie dazu die Einstellungen von Windows 10 auf und wechseln Sie in den Bereich "Windows Update". Hier klicken Sie nun auf "Updateverlauf anzeigen" und auf der neuen Seite auf "Updates deinstallieren".

Wichtig dabei: Um zu verhindern, dass Windows 10 nun automatisch das Update bei nächster Gelegenheit erneut installiert, müssen Sie in den Windows-Update-Einstellungen "Updatepause für 7 Tage" anklicken.

Windows 10: Frische Sammel-Updates beheben viele Bugs

Windows 10: Microsoft warnt vor USB-Drucker-Bug

PC-WELT Marktplatz

2513695