2454248

Windows 10 Build 18980: Neue Cortana-App für alle

12.09.2019 | 10:04 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Mit Windows 10 Build 18980 gibt es eine neue Testversion von Windows 20H1. Jetzt bekommen alle Insider-Tester die neue Cortana-App.

Update 12.9.: Microsoft hat mit Windows 10 20H1 Build 18980 eine weitere Testversion für das Frühjahr-2020-Update von Windows 10 nachgeschoben. Damit bekommen nun alle Insider-Tester die neue Cortana-App. Cortana unterstützt in dem Test-Build allerdings nur Englisch. Beim Windows Subsystem for Linux (WSL) kommt jetzt unter anderem der Support für ARM64-Geräte dazu. Das vollständige Changelog zu Windows 10 Build 18980 finden Sie in diesem Blogeintrag. Update Ende

Microsoft hat mit Windows 10 20H1 Build 18975 eine neue Testversion von Windows 20H1 veröffentlicht. Teilnehmer am Fast-Ring-Insider-Test-Programm können die neue Build installieren und ausprobieren. Windows 10 Build 18975 ermöglicht also einen Blick auf das im Frühjahr 2020 erscheinende Windows-Update.

Windows 10 20H1 Build 18975 bringt Verbesserungen für Cortana und für das Windows Subsystem for Linux (WSL). Mit der neuen Build können Sie das Cortana-Fenster per Click und Drag nach Belieben auf dem Bildschirm platzieren. Außerdem können Sie das Fenster verkleinern oder vergrößern. Diese Cortana-Funktion will Microsoft zunächst aber nur an die Hälfte der Insider-Tester ausliefern.

Das könnte Sie interessieren: Windows 10 legal für 36 Euro kaufen

Für das Windows Subsystem for Linux (WSL) verspricht Microsoft einige Stabilitätsverbesserungen insbesondere mit localhost.
Zudem können jetzt alle Insider-Tester die virtuellen Desktops umbenennen. Zeitgleich mit Build 18975 liefert Microsoft auch eine erste Preview für zwei Powertoys mit.

Wie immer bei einer neuen Testversion hat Microsoft auch viele Fehlerkorrekturen und kleinere Verbesserungen integriert. In diesem  Blogbeitrag von Microsoft können Sie sich über alle Neuerungen und Korrekturen informieren. Und ebenfalls wie immer gilt auch, dass nach wie vor einige Fehler weiter bestehen, auf die die Tester achten sollten.

PC-WELT Marktplatz

2454248