2619879

Windows 10 21H2 ist fertig: Microsoft verrät mehr Details

24.10.2021 | 13:45 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Das zweite große Funktionsupdate für Windows 10 im Jahr 2021 ist fertig. Microsoft hat Details zum Start verraten.

Microsoft hat die Pläne für die Veröffentlichung von Windows 10 Version 21H2 konkretisiert. Im Juli 2021 war das zweite große Update für Windows 10 bereits angekündigt worden. Zwischenzeitlich ist nun Windows 11 gestartet und der Fokus der Windows-Fans richtete sich auf diese neue Windows-Version. Viele Nutzer bleiben aber vorerst bei Windows 10, sodass das neue Halbjahres-Update durchaus spannend ist.

Windows 11 gratis: Win10 Pro für nur 49,99 Euro kaufen und kostenlos auf Windows 11 upgraden

In einer Nachricht an die Windows Insider teilt Microsoft mit, dass Windows 10 Version 21H2 den Namen "Windows 10 November 2021 Update" tragen wird. Die Windows Insider dürfen auch den Build 19044.1288 von Windows 10 Version 21H2 ab sofort testen. Die Entwickler gehen davon aus, dass auch exakt dieser Build dann ab November an alle Windows-10-Nutzer ausgeliefert werden wird. Die Build-Nummer im Vergleich zu Windows 10 Version 21H1 (Build 19043.xxx) ändert sich also nur minimal.

Windows Insider erhalten jetzt Windows 10 Version 21H2 zum Testen
Vergrößern Windows Insider erhalten jetzt Windows 10 Version 21H2 zum Testen
© Microsoft

Windows Insider erhalten die Vorabversion von Windows 10 Version 21H2 über einen entsprechenden Hinweis, der in Windows Update eingeblendet wird. Voraussetzung ist, dass sie sich im "Release Preview"-Kanal befinden und Windows 10 Version 21H1 (oder früher) im Einsatz haben. Alternativ ist die Preview des November-Updates als ISO-Datei für ein Neuinstallation auf dieser Microsoft-Seite verfügbar.

Das steckt in Windows 10 Version 21H2

Bei Windows 10 Version 21H2 wollen sich die Entwickler auf Neuerungen und Verbesserungen in den Bereichen Produktivität und Sicherheit konzentrieren. Hinzu kommt etwa die Unterstützung für den Standard WPA3 H2E, wodurch die Wi-Fi-Sicherheit erhöht werden soll.

Verbesserungen soll es außerdem bei Windows Hello geben, es wird eine GPU-Computer-Unterstützung für das Windows Subsystem für Linux (WSL) und Azure IoT Edge für Linux auf Windows (EFLOW) hinzugefügt.

PC-WELT Marktplatz

2619879